7:5

Kube behält gleich doppelt die Nerven

Wynton Kube SV RW Scheeßel

Den Fußballern des SV Rot-Weiß Scheeßel ist eine echte Überraschung gelungen. In der zweiten Kreispokalrunde eliminierte die Elf aus der 1. Kreisklasse Süd auf eigenem Platz den Kreisliga-Tabellenführer SV Anderlingen mit 7:5 (2:2/0:1) nach Elfmeterschießen und machte damit Coach Norman Wendland stolz: „Die Mannschaft hat kämpferisch alles gegeben. Diesen Anspruch habe ich auch für die nächsten Spiele.“

Scheeßel - Zwar ging der Favorit in der 18. Minute in Führung, doch nach einem Foul an Ali Kara verwandelte Wynton Kube den fälligen Elfmeter zum 1:1 (46.). Nachdem Jan Loos nach Vorlage von Dierk Dreyer die Führung erzielte (66.), sah Scheeßel schon wie der Sieger aus. Doch die Gäste retteten sich noch ins Elfmeterschießen (89.). Dort versagten den Anderlingern allerdings zweimal die Nerven, während Kube den entscheidenden Elfmeter souverän verwandelte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Immer in Verbindung für Komfort und Sicherheit

Immer in Verbindung für Komfort und Sicherheit

Welches Tier darf ich im Garten begraben?

Welches Tier darf ich im Garten begraben?

Dämpfer gegen Arsenal: Eintracht verliert zum Europa-Auftakt

Dämpfer gegen Arsenal: Eintracht verliert zum Europa-Auftakt

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Parvizi entriegelt Bothels Abwehr

Parvizi entriegelt Bothels Abwehr

„Mit dem Kopf durch die Wand“

„Mit dem Kopf durch die Wand“

„Wir sind selber Schuld“

„Wir sind selber Schuld“

Denker bringt die Belohnung

Denker bringt die Belohnung

Kommentare