Sportlicher Leiter bestätigt: RSV wird für die Oberliga melden

Krieg-Hasch will „richtiges Signal“ setzen

Will mit seinem RSV für die Oberliga melden: Torsten Krieg-Hasch. Foto: Freese

Rotenburg – Sollte der Rotenburger SV in der Fußball-Landesliga am Ende der Saison Platz eins belegen und damit sportlich den Aufstieg geschafft haben, wird der Wümme-Club auch die entsprechende Zulassung beantragen. „Ja, wir werden für die Oberliga melden“, bestätigte der Sportliche Leiter Torsten Krieg-Hasch auf Nachfrage unserer Zeitung. „Ich glaube, das ist das richtige Signal für die Mannschaft nach der gezeigten Leistung der Hinrunde.“ Aktuell belegt der RSV Platz zwei, punktgleich mit Spitzenreiter MTV Treubund Lüneburg, der allerdings schon ein Spiel mehr absolviert hat.

Krieg-Hasch betont jedoch, dass sein Verein auch im Aufstiegsfall nicht von seinem Weg abgehen würde. „Wir wollen junge, hungrige Spieler in die Mannschaft integrieren. Natürlich müssten wir versuchen, den Kader konkurrenzfähig zu machen. Aber jedem muss bewusst sein, dass wir hier keine versauten Dinge machen und zehn gestandene Oberliga-Spieler holen würden.“ Als neue Zielsetzung wird der Aufstieg trotzdem erst einmal nicht ausgerufen.  maf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

BIB Syke 2020 - der Donnerstag auf der Berufsinformationsmesse

BIB Syke 2020 - der Donnerstag auf der Berufsinformationsmesse

Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

Meistgelesene Artikel

Griffitts erneut im Dreier-Rausch

Griffitts erneut im Dreier-Rausch

Burina lässt Asse sprechen

Burina lässt Asse sprechen

16:30 – TuS Rotenburg geht in Achim unter / Erstes Feldtor nach 21 Minuten

16:30 – TuS Rotenburg geht in Achim unter / Erstes Feldtor nach 21 Minuten

Niestädt will zurück auf den Platz

Niestädt will zurück auf den Platz

Kommentare