NFV-Pläne

Krieg-Hasch vermisst ein Abbruchszenario

Übt Kritik am NFV-Konzept: Rotenburgs Sportlicher Leiter Torsten Krieg-Hasch.
+
Übt Kritik am NFV-Konzept: Rotenburgs Sportlicher Leiter Torsten Krieg-Hasch.

Rotenburg – Die Pläne des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV), den Spielbetrieb möglichst Anfang April nach einer zweiwöchigen Vorbereitungszeit wieder aufzunehmen, stoßen nicht überall auf Zustimmung. Auch Torsten Krieg-Hasch, Sportlicher Leiter des Oberligisten Rotenburger SV, kritisiert die knapp bemessene Zeit zwischen erstem Mannschaftstraining und erstem Spiel nach dem möglichen Ende des Corona-Lockdowns.

„Bei vier, fünf Monaten Spielpause sind drei Wochen das Minimum. Aber die werden wir nicht kriegen und darin sehe ich eine Problematik“, äußerte er sich nach der Videkonferenz der Oberliga-Vereine mit dem Spielausschussvorsitzenden Jürgen Stebani und Staffelleiter Burkhard Walden. „Klar wollen wir alle wieder Fußball spielen, auch möglichst schnell. Aber unsere Spieler sind in einem Bereich, da benötigen sie eine gewisse Vorbereitungszeit, um die Verletzungsgefahr nicht heraufzubeschwören“, merkt der Sportliche Leiter an.

Viel Neues gab es ansonsten aus der Konferenz der Oberliga-Vereine am Mittwochabend nicht zu berichten. Der Sprecher der Clubs, der Göttinger Thorsten Tunkel, hatte als Mitglied des Spielausschusses die neuesten Pläne vorgestellt. „Das hat er sehr gut und ohne Wertung gemacht“, so Krieg-Hasch. Allerdings stört ihn im Konzept des Verbandes vor allem ein Aspekt: „Klar ist es viel zu früh, um die Aussage zu machen, dass wir jetzt die Saison abbrechen. Aber es muss doch zumindest dieses Szenario durchgespielt werden. Ich bin schon verwundert, dass der Abbruch zu 0,0 Prozent ein Thema ist und überhaupt nicht als Alternative zumindest im Hinterkopf existiert.“ Ohnehin bleibt auch nach der Sitzung vieles im Ungewissen – auch die mögliche Variante, wie die Saison zu Ende gespielt werden könnte. „Es steht und fällt eben alles mit der Verordnung des Landes“, weiß Krieg-Hasch und fürchtet, dass durch die Virus-Mutation noch lange kein Spielbetrieb in Sicht sein könnte.  maf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

6000 Migranten aus Marokko erreichen Ceuta

6000 Migranten aus Marokko erreichen Ceuta

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Meistgelesene Artikel

Daniel Reuter zieht es zum TSV Ottersberg

Daniel Reuter zieht es zum TSV Ottersberg

Daniel Reuter zieht es zum TSV Ottersberg
Rehbock fegt durch den Heideklassiker, Marquard landet auf Rang fünf

Rehbock fegt durch den Heideklassiker, Marquard landet auf Rang fünf

Rehbock fegt durch den Heideklassiker, Marquard landet auf Rang fünf
Radsport-Talent aus Rotenburg: Jasper Schröders neue Zeitrechnung

Radsport-Talent aus Rotenburg: Jasper Schröders neue Zeitrechnung

Radsport-Talent aus Rotenburg: Jasper Schröders neue Zeitrechnung
„Habe mich lange nicht mehr damit beschäftigt“

„Habe mich lange nicht mehr damit beschäftigt“

„Habe mich lange nicht mehr damit beschäftigt“

Kommentare