Kreisliga-Aufsteiger trotz Maier-Führung 1:2 in Karlshöfen / „Die Jungs waren enttäuscht“

Jeddingen kommt spät in Feierlaune

+
Eugen Maier war Jeddingens auffälligster Feldspieler und traf auch zum 1:0.

Kreis-Rotenburg - Von Matthias Freese. KarlshöfenKreis-Rotenburg - Von Matthias Freese. Jubel wollte zunächst nicht aufbranden – dabei hatten beide Teams doch allen Grund zur Freude. Der MTV Jeddingen als Vizemeister der 1. Kreisklasse Süd, weil er bereits vor dem letzten Relegationsspiel als Aufsteiger in die Fußball-Kreisliga feststand, ebenso wie der gastgebende TSV Karlshöfen, dem durch den 2:1 (0:0)-Sieg der Abstieg in die Kreisklasse erspart bleibt.

Und doch dauerte es einige Augenblicke, ehe hüben wie drüben die Feierlaune einkehrte. In die Röhre dieser Dreierrunde schaute somit nur der TuS Tarmstedt.

„Die Jungs waren enttäuscht, das hat man deutlich gemerkt“, erklärte Jeddingens Coach Joachim Kroll die anfänglich gedämpfte Stimmung trotz des Aufstiegs. Doch Co-Trainer Markus Schwarz fand im Schlusskreis die richtigen Worte, um den Kloß im Hals zu lösen. „Der MTV ist wieder da“ und „Nie wieder Kreisklasse“ wurden folglich angestimmt und Mittelfeldspieler Christian Gorzynski übergoss Coach Joachim Kroll mit dem Inhalt des Eiskoffers.

In den 90 Minuten zuvor war Jeddingen durchaus gewillt gewesen und unmittelbar nach der Pause auch durch Eugen Maier (Zuspiel von Niklas Grünhagen) in Führung gegangen (46.), doch lief vor rund 260 Zuschauern sonst offensiv – bis auf einen Pfostenschuss von Bahri Tuac (52.) – wenig zusammen. „Wir wollten das Spiel nicht abschenken, aber das Niveau war nicht so doll“, gestand Kroll.

So übernahm Karlshöfen die Kontrolle über die Partie und kam verdient zu zwei Toren von Maik Grabau (64.) und Henning Böttjer (90.). Vielleicht hätte Schiedsrichter Thore Urban (TV Sottrum) zuvor schon auf Strafstoß entscheiden müssen, als es so schien, dass Maurice Ruröde durch Keeper Sören Benien von den Beinen geholt wurde. Doch der Unparteiische zückte Gelb für den Karlshöfener – Schwalbe (60.).

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Die Nimmermüden

Die Nimmermüden

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Kommentare