Kreis-Rotenburg - Ein kleines Wunder von der Wümme

Ein kleines Wunder von der Wümme

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Kreis-Rotenburg - Von Matthias Freese. Ja, wir müssen Abbitte leisten! Nein, auch wir hatten den Sprung in die Handball-Verbandsliga Anfang März nicht mehr für möglich gehalten. Nach dem Sturz auf Platz fünf mit vier Punkten Rückstand auf den Relegationsrang hatten wir den Aufstiegszug, mit unseren Taschentüchern winkend, verabschiedet – ohne den TuS Rotenburg an Bord.

Und doch sprangen die Mannen von Trainer Steffen Aevermann noch auf und belohnten sich für einen sagenhaften Saisonendspurt – mit exakt zehn Siegen in Folge, inklusive der beiden Relegationsspiele gegen die TS Hoykenkamp. Nach diesem kleinen Wunder von der Wümme haben sie sich die Verbandsliga redlich verdient. Der Aufstieg ist der Lohn für die jahrelange und konsequente Nachwuchsarbeit, die an der Wümme betrieben wird. Die Verbandsliga wurde allein mit Eigengewächsen geschafft – wo gibt es das schon?

Im Fußball jedenfalls nicht. Obendrein haben die Handballer dem kickenden Nachbarn des Rotenburger SV vor-erst den Rang abgelaufen. Handball ist neuerdings die Nummer zwei im Rotenburger Sport hinter den Bundesliga-Basketballerinnen der Hurricanes. Von den Zuschauerzahlen ohnehin. Allein 100 Fans reisten mit nach Hoykenkamp. Dass Bruns, Misere und Co. auch noch ohne Aufwandsentschädigung spielen – es sei zwar nur am Rande erwähnt, verdient aber trotzdem höchsten Respekt.

Coach Steffen Aevermann dürfte sich mit einer Träne im Knopfloch Richtung SG Achim/Baden verabschieden. In knapp anderthalb Jahren, in den er das Team unter seinen Fittichen hatte, formte er eine Einheit und setzte mit klarer Handschrift die Prozente, die bisher gefehlt hatten, frei. Er hinterlässt Nachfolger Nils Muche einen zwar dünnen, aber hochwertigen und motivierten Kader, der noch längst nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen ist.

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Kunstrasen-Diskussion: DFB-Studie von 2006 aufgetaucht

Kunstrasen-Diskussion: DFB-Studie von 2006 aufgetaucht

Niestädt mit Köpfchen – 1:0 gegen Celle

Niestädt mit Köpfchen – 1:0 gegen Celle

Kommentare