14-jähriges Handballtalent des Jugendhandball Wümme erstmals in Niedersachsenauswahl berufen

Korda überzeugt Trainer

Niko Korda (am Ball) ist das erste Mal in die niedersächsische Handballauswahl berufen worden. Dabei zeigte er starke Leistungen und überzeugte seine Trainer. - Foto: Freese

Rotenburg - Große Ehre für Niko Korda: Der 14-jährige Rotenburger Handballer, der für die neuformierte Mannschaft des Jugendhandball Wümme aufläuft, war erstmals für die niedersächsische Landesauswahl im Einsatz. Aufgrund seiner guten Leistungen in den Lehrgängen war das Ausnahmetalent vom Auswahltrainer Florian Marotzke und von Landestrainerin Christine Witte zusammen mit 15 anderen Akteuren für das Auswahlturnier (Jahrgang 2001) um den EWE-Cup in Bremervörde nominiert worden.

Aber nicht nur Korda durfte sich über die Einladung des niedersächsischen Handballverbandes freuen. Neben dem Rotenburger war auch Jonas Lüdersen vom TV Oyten aus der Region dabei. Die Niedersachsen-Mannschaft setzte sich am Ende aus 16 Spielern zusammen, die für elf verschiedene Vereine auflaufen.

In Bremervörde traf das Auswahlteam auf die Landesverbände Bremen, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein. Am Ende reichte es bei diesem Turnier aber nur zu einem vierten Platz. Dabei begann das Turnier aus Sicht von Korda & Co. gut. Gleich zu Beginn musste die Mannschaft gegen die Auswahl aus der Hansestadt Bremen antreten und gewann die Begegnung hoch mit 26:16.

Doch an die starke Leistung aus der ersten Partie konnten die Niedersachsen nicht mehr anknüpfen. So wurden die restlichen drei Spiele gegen Sachsen-Anhalt (23:24), Hamburg (14:21) und Schleswig-Holstein (19:24) mehr oder minder doch deutlich verloren.

Korda gehörte nicht nur wegen seiner Tore zu den Leistungsträgern der Niedersachsenauswahl. Er bekam in allen Partien viele Spielanteile, was eindeutig für seine Wertschätzung bei den Trainern spricht. Der 14-Jährige spielte im Rückraum auf der halblinken Königsposition, aber auch in der Rückraummitte gab er eine gute Figur ab.

Jetzt steht aber erst einmal die wohlverdiente Sommerpause an, bevor der junge Nachwuchshandballer in einigen Wochen mit dem Jungendhandball Wümme, bei dem er sowohl in der B- als auch in der A-Jugend aufläuft, und mit seinem Trainer Lennart Lingener in die Vorbereitung auf die neue Saison startet. - jho

Das könnte Sie auch interessieren

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Meistgelesene Artikel

Die Nachwuchsarbeit des TuS Rotenburg trägt ihre Früchte

Die Nachwuchsarbeit des TuS Rotenburg trägt ihre Früchte

Handball-Oberliga: TuS Rotenburg tritt beim SV Beckdorf an

Handball-Oberliga: TuS Rotenburg tritt beim SV Beckdorf an

RSV kommt im ersten Test zu einem 1:1 beim TV Oyten

RSV kommt im ersten Test zu einem 1:1 beim TV Oyten

Handballerinnen des TuS Rotenburg sind zurück im Titelrennen

Handballerinnen des TuS Rotenburg sind zurück im Titelrennen

Kommentare