Hurricane-Kapitänin Mankertz lässt eigene Zukunft noch offen

„Die komplette Saison ist chaotisch gewesen“

Pia Mankertz

Rotenburg - Pia Mankertz ist nicht nur die Kapitänin der Avides Hurricanes – sie ist auch Leistungsträgerin und Identifikationsfigur. Nach dem feststehenden Abstieg aus der Basketball-Bundesliga fragten wir bei ihr nach.

Was ist diese Saison eigentlich schiefgelaufen?

Pia Mankertz: Also aus meiner Sicht ist die komplette Saison etwas chaotisch gewesen. So viele Spielerinnen, wie in dieser Saison hin und her getauscht wurden, gab es, glaube ich, erst selten. Das ist natürlich nur einer der Punkte, die zum Abstieg beigetragen haben. Nicht nur die Unruhe, sondern auch die Leistung von uns als Team hat einfach nicht gereicht. Wir haben im Vergleich zu anderen Teams nicht unbedingt viel schlechtere Spielerinnen, jedoch ist es uns in der gesamten Saison kaum gelungen, die Leistung gemeinsam aufs Parkett zu legen. Was ich natürlich sehr schade finde, aber manchmal ist auch das schwer zu ändern.

Wie muss es jetzt nächste Saison weitergehen?

Mankertz: In der nächsten Saison soll, soweit ich weiß, der Fokus mehr auf die Jugend gelegt werden. Wie es weitergeht, weiß ich allerdings nicht genau. Wenn man als Verein den Fokus allerdings mehr auf die Jugend richten möchte, so wie es dieser kleine Verein auch tun muss, dauert es natürlich immer seine Zeit, bis die Spielerinnen auf einem so hohen Niveau spielbereit sind.

Eventuell bleibt Mahir Solo als Coach der Damen ...

Mankertz: Da weiß ich noch nicht so viel drüber, aber Solo wäre sicher eine Option.

Und was ist mit Ihnen?

Mankertz: Was meine persönliche Zukunft angeht, kann ich noch nicht so viel sagen. Natürlich wäre es für mich schon schön und es ist auch mein persönlicher Anreiz, die letzten Jahre noch auf dem höchst möglichen Niveau spielen zu können. Demnach werde ich mich in den nächsten Wochen mit dem Vorstand zusammensetzen und sehen, was so für die nächste Saison geplant ist und wie die Zukunft hier im Verein aussehen soll.

maf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Fotostrecke: Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Werder feiert Weihnachten

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Meistgelesene Artikel

Optimierungsbedarf: Rotenburger SV bemüht sich um Niestädt 

Optimierungsbedarf: Rotenburger SV bemüht sich um Niestädt 

Stemmens Stefan Ehrke „Sind froh, wenn das Jahr vorbei ist“

Stemmens Stefan Ehrke „Sind froh, wenn das Jahr vorbei ist“

In Sandkrug will der Rechtsaußen wieder treffen und die Punkte mitnehmen

In Sandkrug will der Rechtsaußen wieder treffen und die Punkte mitnehmen

Rotenburgs 24:27 in Sandkrug bringt Muche in Rage

Rotenburgs 24:27 in Sandkrug bringt Muche in Rage

Kommentare