BG ’89 schließt Trainersuche ab

Königslösung macht auch Roy froh

+
Zeigt an, wo es künftig mit den Herren hingehen soll: Thomas König übernimmt als Coach. Letzte Woche hospitierte der Österreicher noch bei der U 16-EM in der Ukraine. ·

Rotenburg - Von Matthias FreeseEr war so etwas wie der Wunschkandidat – jetzt haben sie ihn auch bekommen: Die in die Oberliga abgestiegenen Basketballer der BG ’89 Hurricanes werden in der nächsten Saison von Thomas König gecoacht. Fünf Wochen vor dem ersten Saisonspiel fiel die Entscheidung, dass der neue hauptamtliche Trainer diesen Part übernimmt.

„Damit sind wir auf jeden Fall zufrieden. Mit Thomas haben wir einen richtig guten Coach gekriegt“, ist auch Teamsprecher Sebastian Roy von der „Königslösung“ angetan. Der Co-Trainer des Vorjahres hatte selbst frühzeitig erklärt, nur noch als Spieler zur Verfügung zu stehen. Da auch der letztjährige Coach Christoph Cordes nicht weitermachen wollte, war der Verein zum Handeln gezwungen. „Der Herrenbereich kann ohne Trainer nicht weiterbestehen“, macht auch Roy deutlich.

Die kurzfristige Lösung erklärt Vorstandsmitglied Utz Bührmann mit dem späten Erscheinen der Spielpläne. Dadurch sei eine Betreuung während der Spiele und damit eine Planung lange Zeit unklar gewesen. Einige Änderungen waren, insbesondere durch die Betreuung bei den Auswärtsspielen, allerdings auch so nötig gewesen – unter anderem wird die zweite Damen bei ihren Partien in der 2. Regionalliga nun nicht mehr wie geplant vom Österreicher gecoacht werden können. „Der Part soll dann von einer unserer amerikanischen Profispielerinnen übernommen werden. Das erscheint uns am sinnvollsten. Mal sehen, wer von ihnen die meiste Affinität dafür hat“, so Bührmann. Zur Auswahl stehen Janae Young und Kierra Mallard. Das Training der Reserve leitet König aber auch weiterhin zusammen mit Christian Greve – sie üben gemeinsam mit den Zweitliga-Damen und der weiblichen Nachwuchsbundesliga-Mannschaft.

Der Vorteil von Königs Engagement bei den Herren ist wiederum, dass die von ihm betreuten U 16- und U 18-Teams eine Trainingsgruppe mit den Herren bilden werden. Spieler der beiden Landesliga-Jugendteams sind ohnehin auch fest im Oberliga-Kader eingeplant.

Bührmann bestätigt, dass es auch Überlegungen gab, einen auswärtigen Coach zu verpflichten – das hätte angesichts der Tatsache, dass der Club bereits zwei hauptamtliche Trainer beschäftigt, aber wohl auch das Budget gesprengt. „Die jetzige Lösung macht deshalb Sinn. Und sie ist ein Signal an den männlichen Bereich“, erklärt das für die Finanzen zuständige Vorstandsmitglied. Nicht ausgeschlossen scheint, dass die Herren sich nach dieser Personalentscheidung noch über weitere Verstärkungen freuen können – noch ist aber nichts fix.

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Solo macht Nachtschichten, um das Wunder zu schaffen

Solo macht Nachtschichten, um das Wunder zu schaffen

Kommentare