Trainingsauftakt und Neuzugänge

Rotenburger SV: Joshua Knipp für sofort, Hannes Butt für später

Torwarttrainer Lars Neugebauer (M.) mit seinen vier Keepern – mit Tom Knaak (l.), Jeroen Gies (2.v.l.), Hannes Butt (2.v.r.) und Alexander Stripling.
+
Für die Oberliga sehr professionell aufgestellt: Torwarttrainer Lars Neugebauer (M.) arbeitet gleich mit vier Keepern – mit Tom Knaak (l.), Jeroen Gies (2.v.l.), Hannes Butt (2.v.r.) und Alexander Stripling.

Trainingsauftakt und personelle Neuigkeiten beim Rotenburger SV: Der Fußball-Oberligist hat zwei Spieler unter Vertrag genommen und einen neuen Teamkoordinator.

Rotenburg – Ab sofort beginnen sechs schweißtreibende Wochen für die Oberliga-Fußballer des Rotenburger SV – oft mit nur einem freien Tag, dem Mittwoch. So locker wie beim Aufgalopp am Samstag – das versprach Coach Tim Ebersbach – bleibt es nicht. Zwei personelle Neuigkeiten in seinem Kader gab er ebenfalls bekannt: Mit dem Lauenbrücker Joshua Knipp kommt ein 20-jähriger Verteidiger vom VfB Lübeck II aus der Oberliga Schleswig-Holstein. Zudem stößt der 17-jährige Torwart Hannes Butt – zuletzt JFV A/O/B/H/H – fest zur Trainingsgruppe, die nun vier Keeper umfasst. „Da sind wir für die Oberliga sehr professionell aufgestellt“, findet Ebersbach.

Joshua Knipp fehlt aktuell allerdings noch – aus gutem Grund. Er beendet seine Ausbildung in Lübeck, ehe er Ende Juli aus der Hanse- und Marzipanstadt in heimatliche Gefilde zurückkehrt. Der Defensivmann, bevorzugt auf der rechten Seite, spielte in der U 17 bereits in der Bundesliga für den Hamburger SV, ehe er nach Lübeck wechselte. „Der bringt etwas mit, hat schon eine richtige Männerstatur, einen reifen Spielstil und ist sehr komplett“, ist Ebersbach von Knipps Können überzeugt.

Bese ist der neue Teamkoordinator

Ein Jahr Pause hatte Alexander Bese sich „gegönnt“ – jetzt ist der ehemalige Co-Trainer des Fußball-Kreisligisten Rotenburger SV II wieder in anderer Funktion zurück. Der 37-Jährige hat beim Oberliga-Team die neu geschaffene Funktion des Teamkoordinators übernommen. „Es wird wieder Zeit“, sagt der C-Lizenz-Inhaber selbst und beschreibt seine Rolle: „Ich kümmere mich hauptsächlich um organisatorische Dinge und werde den Trainingsbetrieb unterstützen.“ Auch die Zusammenarbeit mit der Zweiten koordiniert er. „Alex ist für uns eine Bereicherung“, findet Coach Tim Ebersbach.

Ohnehin findet der Coach, dass sein Kader „definitiv stärker“ sei als im vergangenen Jahr. Was nicht zuletzt auch an der komfortablen Torwartsituation mit Jeroen Gies (kam von Lok Leipzig) als klare Nummer eins liegen mag. Auch wenn Hannes Butt erst im kommenden Jahr volljährig wird und im Herrenbereich eingesetzt werden kann. Er ist eine Investition in die Zukunft, kommt aufgrund seines Talents schon jetzt mit Gastspielerlaubnis vom TuS Zeven und soll in der A-Jugend spielen. Torwarttrainer Lars Neugebauer kümmert sich dabei um die Keeper der U 19, der ersten und zweiten Herren, Gies widmet sich künftig denen in der U16 und U17, zudem übernimmt er im älteren B-Jugend-Jahrgang das Amt des Co-Trainers an der Seite von Björn Mickelat.

Lockere Plauderrunde mit neuen Gesichtern: Trainer Tim Ebersbach, Björn Hakansson, Testspieler Louis Kirmeier, Marcel Marquardt und Ben Zeigler (v.l.) am Rande des offiziellen Trainingsstarts.

Im Kader der ersten Herren sind derweil noch „zwei Plätze frei“, wie der Sportliche Leiter Torsten Krieg-Hasch verrät. Ob einer an Testspieler Louis Kirmeier (MTV Soltau) geht, „ist noch nicht entschieden“. Auf der Seite der festen und bereits einsetzbaren Neuzugänge steht neben Gies und Knipp bisher Marcel Marquardt (TuS Heidkrug). „Er ist körperlich sehr weit und hat richtig gute Laufzeiten“, staunt Ebersbach über den 19-jährigen Mittelfeldakteur. Quasi neu sind auch der im Winter gekommene Björn Hakansson (FC Oberneuland) und Ben Zeigler (U 19 JFV Rehden), dessen Spielerlaubnis erst nach Abbruch der vergangenen Saison vorlag. „Die Neuen passen gut rein – sportlich und charakterlich alles bestens“, betont Kapitän Stefan Denker. „Jetzt wollen wir an die bisherigen Entwicklungsschritte anknüpfen.“ Gegen weitere Zugänge hat der 31-jährige Routinier freilich nichts einzuwenden: „Verstärkung ist immer gut. Ich könnte aber gar nicht sagen, auf welcher Position wir definitiv einen bräuchten.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Basketball-Zweitligist verpflichtet Schinkel und holt Saidi zurück

Basketball-Zweitligist verpflichtet Schinkel und holt Saidi zurück

Basketball-Zweitligist verpflichtet Schinkel und holt Saidi zurück
Klindworth wird Ironman-Dritter auf Lanzarote

Klindworth wird Ironman-Dritter auf Lanzarote

Klindworth wird Ironman-Dritter auf Lanzarote
5:4 in Hamburg - Nun träumen Rotenburger Tennis-Herren vom Titel

5:4 in Hamburg - Nun träumen Rotenburger Tennis-Herren vom Titel

5:4 in Hamburg - Nun träumen Rotenburger Tennis-Herren vom Titel
Stützpunkttrainer erhalten vom DFB im Mai weniger Geld

Stützpunkttrainer erhalten vom DFB im Mai weniger Geld

Stützpunkttrainer erhalten vom DFB im Mai weniger Geld

Kommentare