5:8 – Kirchwalsede patzt bei Hollen II / Gegen Wanna läuft es beim 8:5 besser

„Dürfen uns nicht wundern“

+
Kirchwalsedes Carina Bleckwedel steuerte gegen den TSV Wanna drei Punkte bei.

Kirchwalsede - Licht und Schatten zum Start der Rückserie: Die Tischtennis-Damen des TuS Kirchwalsede verloren in der Landesliga zunächst beim TSV Hollen II mit 5:8, gewannen dann aber gegen den TSV Wanna mit 8:5.

TSV Hollen II - TuS Kirchwalsede 8:5. „Hollen rangiert im unteren Tabellendrittel. Man könnte meinen, von der Papierform her wäre es ein leichter Gegner. Die Begegnung verlief aber ausgeglichen“, so Kirchwalsedes Teamsprecherin Kathrin Cordes. Die Gastgeber traten mit ihrer etatmäßigen Spitzenspielerin Sylvia Gollin an. Sie gehörte zuvor viele Jahre zum Verbandsliga-Team. Dennoch führten die Gäste nach den Doppeln und der ersten Einzelrunde mit 4:2. Eine knappe Niederlage musste dabei Kirsten Bleckwedel gegen Gollin einstecken (9:11, 11:6, 11:9, 7:11, 10:12). Die Gastgeberinnen gaben aber nicht auf und kamen zum 5:5. „Danach haben wir alle drei Einzel mit 0:3 abgegeben. Bei uns war kein Aufbäumen, kein Siegeswille zu spüren. Da dürfen wir uns dann auch nicht wundern“, so Cordes.

TuS Kirchwalsede - TSV Wanna 8:5. Gegen den TSV Wanna war Wiedergutmachung angesagt. Kirchwalsede musste auf Kirsten Bleckwedel verzichten, dafür rückte Kathrin Cordes ins obere Paarkreuz. Zudem kam Friederike Heuer aus der Reserve dazu. Wannas Spitzenspielerin Maren Horn präsentierte sich stark. Das musste auch Carina Bleckwedel anerkennen. Sie verlor im Spitzenduell mit 8:11, 8:11, 12:14. In den anderen beiden Einzeln und im Doppel mit Sinja Schulzke hatte sie aber die Nase vorn.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Meistgelesene Artikel

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Bio und Airich benötigen sieben Minuten

Bio und Airich benötigen sieben Minuten

Kommentare