Hurricanes empfangen TSV Krofdorf/Gleiberg / Youngs Einsatz sehr fraglich

Kata Takács ist bereit – zwei dicke Füße bleiben

+
Kata Takács hat ihre Fußverletzung auskuriert und steht somit wieder mit im Kader. ·

Scheessel - Wer sich den neuen Werbefilm der Avides Hurricanes anschaut ist auf jeden Fall davon überzeugt, dass die Lage bei den Zweitliga-Basketballerinnen derzeit nicht besser sein könnte: Super Stimmung auf den Rängen, gut gelaunte Spielerinnen selbst auf der Auswechselbank und ein Korberfolg nach dem nächsten sind in dem kurzen Beitrag auf der YouTube-Seite zu sehen.

Genau diese Sequenzen will die Mannschaft von Coach Christian Greve auch morgen (18.30 Uhr) in der Großen Halle in Scheeßel gegen den TSV Krofdorf/Gleiberg auf dem Parkett wiederholen.

Damit wollen die Hurricanes beweisen, dass die jüngste 60:69-Niederlage beim BBZ Opladen ein Ausrutscher war. „Meine Mädels brennen schon die ganze Zeit auf die Wiedergutmachung. Wir haben in den Trainingseinheiten intensiv an unseren Fehlern gearbeitet. Wenn wir uns wieder nur auf unsere Stärken konzentrieren und unsere Leistung abrufen, bin ich guter Dinge. Wir müssen zeigen, wie stark wir sind“, erzählt Greve.

Doch der Coach hat sich unter der Woche nicht nur mit seiner Mannschaft auseinandergesetzt. Auch die Gäste aus Hessen – die ihre vergangenen vier Spiele allesamt gewonnen haben und momentan als Tabellendritter zweitärgster Verfolger sind – hat er unter die Lupe genommen. Dabei sind ihm beim Aufsteiger besonders die US-Amerikanerinnen Mara Hjelle und Jennifer Mocanu aufgefallen. „Die beiden sind wirklich sehr stark. Denen gilt daher unser Augenmerk, ohne aber natürlich den Rest zu vernachlässigen“, erklärt der 38-Jährige.

Wer als „Bewacher“ abgestellt wird, steht noch nicht fest, da die personelle Situation bei den Hurricanes noch unklar ist. Kata Takács, die letzte Woche aufgrund einer Bänderverletzung nicht mitspielen konnte, ist wieder fast schmerzfrei und steht daher sehr wahrscheinlich zur Verfügung. Dagegen hat sich die Lage bei Janae Young nicht entspannt. Die 26-Jährige war in Opladen umgeknickt und hat seitdem einen angeschwollen Fuß. „Der Schmerzpunkt ist von den Bändern zum Mittelfuß gewandert. Daher geht sie nun zum Arzt. Über ihren Einsatz kann ich leider erst kurzfristig entscheiden“, so Greve. Von der Kaderliste streichen kann er jetzt schon Clara Schwartz. Auch sie war unter der Woche umgeknickt. „Sie fühlt sich noch zu unsicher. Ein Einsatz käme zu früh“, meint der Trainer. · ml

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Westerholz atmet nach 2:1 gegen Karlshöfen auf

Westerholz atmet nach 2:1 gegen Karlshöfen auf

Kommentare