Christian Strang wird Dritter bei den Deutschen und bricht Rekord

Mit dem Kart auf Titeljagd

Christian Strang

ROTENBURG (tim) · Schon als kleiner Junge stand für Christian Strang eines fest: „Ich will in die Formel 1!" Bis dahin ist es zwar noch ein weiter Weg, aber der Schüler hat im letzten Jahr schon mal einige Rekorde gebrochen und sich in seiner Altersklasse im Kartslalom-Sport weiter etabliert. Unter anderem wurde er Dritter bei der Deutschen Meisterschaft.

Christian Strang selbst konnte sich einen solchen Erfolg, als er damals 2003 mit elf Jahren das erste Mal für die Motor-Sport-Gemeinschaft Rotenburg an den Start ging, nicht wirklich vorstellen. Doch er entwickelte sich stetig weiter. Die Folge: Der inzwischen 17-Jährige fuhr in der zurückliegenden Saison unter anderem den Weser-Ems Titel ein und stellte zudem mit sieben Siegen in Folge in diesem Wettbewerb einen neuen Bestwert auf.

Weitaus bedeutender sind für ihn jedoch die überregionalen Erfolge. Wie zum Beispiel die Vize-Meisterschaft beim deutschen ADAC-Slalomcup in Haßloch oder Platz zwei bei der niedersächsischen Jugend-Kart-Meisterschaft. Der krönende Abschluss einer gelungenen Saison gelang Christian Strang dann aber mit dem dritten Platz bei den deutschen Kartslalom-Meisterschaften in Passau.

„Das war eine gute Saison, und nächstes Jahr will ich weiter angreifen, ich will ganz oben aufs Treppchen“, äußert sich der Gymnasiast durchaus selbstbewusst. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich für ihn im September 2010 in Hamburg. Dort steigt die deutsche Kartslalom-Meisterschaft.

Und weitere Karriereplanungen hat der talentierte Rotenburger auch schon: „Ich bin auf der Suche nach Sponsoren, die mich bei diesem sehr kostspieligen Sport unterstützen. Ich möchte auch über das Kartslalomfahren hinaus dem Motorsport erhalten bleiben, da ich im nächsten Jahr in meiner letzten Saison als Jugend-Kart-Fahrer an den Start gehen darf“, peilt er die Formel 3 an. Unterstützt und gefördert wird Christian Strang bisher von seinen Eltern: „Ohne die geht es einfach nicht. Sie helfen mir, wo es nur geht. Besonders mein Vater, der gleichzeitig mein Coach ist, opfert viel Zeit für mich“, erzählt Christian Strang.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Meistgelesene Artikel

„Wir denken nicht an Aufstieg“

„Wir denken nicht an Aufstieg“

Gleiches Team – mehr Punkte

Gleiches Team – mehr Punkte

Muniz glänzt als Vorbereiter

Muniz glänzt als Vorbereiter

Miesners Matchplan geht auf

Miesners Matchplan geht auf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion