Dr. Karsten Müller-Scheeßel hat kein Amt bei den Hurricanes und ist dennoch unverzichtbar

Die graue Eminenz

+
Dr. Karsten Müller-Scheeßel ist ein aufmerksamer Beobachter und erfolgreicher Sponsorensucher.

Chemnitz - Von Hause aus ist er eigentlich Leichtathlet, doch die Avides Hurricanes sind für ihn eine Herzensangelegenheit. „Meine Frau sagt, ich wäre verrückt“, erzählt Dr. Karsten Müller-Scheeßel und schmunzelt. „Aber das ist eine der schönsten Nebenbeschäftigungen, die ich zurzeit habe.“ Obwohl der frühere Oberstudienrektor der Eichenschule Scheeßel (1988 bis 2004) kein offizielles Amt bei den Erstliga-Basketballerinnen der BG ’89 inne hat, ist er einer der wichtigsten Akteure.

„Eine Funktion wollte ich nicht haben, ich habe schon genug Ämter gehabt“, sagt der 74-Jährige, der sich vor allem um die Akquise von Sponsoren kümmert – und das äußerst erfolgreich. Der jüngste Hauptsponsor Lotto Niedersachsen ist dank Müller-Scheeßels Kontakten und auch seiner seriösen Hartnäckigkeit eingestiegen – er war die treibende Kraft.

„Meine Aufgabe ist eigentlich gar nicht definiert, aber das Sponsorengeschäft ruht quasi auf den Schultern von Utz Bührmann und mir. Wenn es um die Größeren geht, machen wir das in der Regel zusammen. Da gibt es auch keine Hahnenkämpfe.“ Bührmann, Vorstand Finanzen, ist zusammen mit Christoph Treblin, Vorstand Sport, für die Vereinsführung verantwortlich. Und Treblin ist wiederum vor langer Zeit durch Müller-Scheeßel zum Basketball gekommen. „Utz und Christoph sind zwei Leute, die unwahrscheinlich zuverlässige Arbeiter im Hintergrund sind und sich nie in den Vordergrund spielen“, betont Müller-Scheeßel, der selbst so etwas wie die graue Eminenz ist. „Grau ja – das kann ich nicht bestreiten“, wehrt er sich gegen diese Formulierung nicht wirklich mit Vehemenz.

Hatte er den Basketball an der Eichenschule damals vorangebracht und auch die Schulteams lange betreut, so war er doch nie als Trainer oder Vorstandsmitglied der BG ’89 in Erscheinung getreten, wenngleich er stets ein aufmerksamer Beobachter war. Erst mit dem ersten Aufstieg ins Damen-Oberhaus begann Müller-Scheeßels Einstieg bei den Hurricanes. „Da habe ich gesagt, ich bemühe mich um ein paar Sponsoren, weil ich ja auch ein paar Leute kenne. Und das ist in der Tendenz erfolgreich“, findet er. Wohl wahr.

Beim Season Opening schlüpfte Karsten Müller-Scheeßel gestern dann aber doch kurzfristig ohne Vorstandsposten in eben dieses Amt. Er vertrat die verhinderten Bührmann und Treblin für die Hurricanes bei der Sitzung der 1. Damen-Basketball-Bundesliga in Chemnitz. Schließlich war er ja ohnehin vor Ort.

maf

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

15-Stunden-Tage sind keine Seltenheit

15-Stunden-Tage sind keine Seltenheit

Kommentare