Erstes Gebot liegt bei 1 000 Euro

Kargus-Gemälde wird versteigert

Eine Hand schon am Kargus-Gemälde: Stadtwerke-Geschäftsführer Reinhard David (r.) mit HSV-Clubmanager Bernd Wehmeyer (l.) und Pastor Wilhelm Helmers. - Foto: Freese

Rotenburg - Ab sofort kann mitgeboten werden: Rudi Kargus – in den späten Siebzigern und den Achtzigern einer der besten deutschen Fußball-Torhüter, heute ein renommierter Künstler – hat dem Hospiz zwischen Elbe und Weser passend zum Benefizspiel zwischen dem Rotenburger SV und dem Hamburger SV am 18. Mai eines seiner Gemälde zur Versteigerung zur Verfügung gestellt.

„Der Profi“ heißt das 110 x 75 cm große Bild (Acryl auf Leinwand). Die Spendensumme kommt dem Hospiz zugute, die Übergabe steigt während des Benefizspiels im Ahe-Stadion. Das erste Gebot liegt bei exakt 1 000 Euro, abgegeben von den Stadtwerken Rotenburg.

Pastor und Superintendent Wilhelm Helmers, Vorsitzender der Hospiz-Förderstiftung, würde sich über eine noch höhere Summe freuen. Wer mitbieten möchte, kann eine E-Mail unter Nennung des Betrages an sport.rotenburg@kreiszeitung.de schicken. Wir veröffentlichen jedes neue Höchstgebot auf unserer Facebook-Seite. - maf

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Kommentare