Ali Kara gelingt im Kreispokal ein Hattrick bei Scheeßels 7:1 / Brockel wirft Schwitschen raus / Horstedt anfällig

Windels’ junge Wilde wirbeln beim 7:0

+
Jörg Carstens

Rotenburg - Der freiwillig in die 2. Fußball-Kreisklasse abgestiegene SSV Wittorf ist der Zeit voraus. Im vorgezogenen Spiel der ersten Kreispokal-Hauptrunde gewann er 7:0 beim klassentieferen TSV Bötersen/Höperhöfen. In den parallel ausgetragenen Vorrundenspielen überraschte der TuS Brockel mit seinem Erfolg gegen den SV Schwitschen.

TuS Mulmshorn - Rotenburger SV III 4:0 (1:0). „Wir waren klar besser und konzentrierter“, fand Mulmshorns Trainer Jörg Carstens nach dem Duell zwischen 3. Kreisklasse Mitte und Süd. Für sein Team waren Darvil Saciri (20.), Julian Wessels (56./65.) und Malte Stüring erfolgreich (86.).

Bartelsdorfer SV - RW Scheeßel 1:7 (1:3). „Der Zwei-Klassen-Unterschied war deutlich sichtbar“, sagte Bartelsdorfs Sprecher Heinrich Gerken. So traf nur Heiko Breunig für den Gastgeber (19.). Die Tore für den Titelaspiranten der 1. Kreisklasse erzielten Christoph Meyer (2.), Jan Loos (8./63.), Benjamin Hensel per Strafstoß (15.) sowie Ali Kara per Hattrick (72./77./82.).

TuS Brockel - SV Schwitschen 6:5 (1:1) n.E. Nach 90 Minuten stand es durch Tore des Brockelers Ralph Rathjen (30.) und des Schwitschers Niklas Nagtegaal 1:1 (42.). Im Elfmeterschießen verwandelte Dimitri Enns als letzter Schütze und brachte sein klassentieferes Team gegen die Elf aus der 1. Kreisklasse weiter.

TV Stemmen II - BW Westervesede 1:4 (0:2). „Bei uns ist noch Sand im Getriebe“, fand Westervesedes Sprecher Simon Kuschkewitz. Für den Gastgeber aus der 3. Kreisklasse traf Kacper Jagas (65.), für die zwei Ligen höher spielenden Blau-Weißen netzten Eike Reinhold (30.), Lorenz Indorf (40.), Maximilian Gruß (75.) und Thomas Grobrügge ein (80.).

GW Helvesiek - FSV Hesedorf/Nartum 0:8 (0:4). „Wir hatten keine Chance“, fand Helvesieks Trainer Florian Dittmer nach dem Aus seiner Elf aus der 2. Kreisklasse gegen den Kreisligisten.

TuS Tarmstedt - SV Horstedt 7:3 (3:1). Horstedts Trainer Cord Ohlmann war beeindruckt: „Von den sieben Gegentoren schossen die Tarmstedter uns sechs unhaltbar in den Winkel.“ Im Duell zwischen 1. Kreisklasse Nord und Süd trafen Holger Dannigkeit (35.), Adrian Illing (57.) und Tobias Hastedt für Horstedt (81.).

TSV Bötersen/Höperhöfen - SSV Wittorf 0:7 (0:5). Wittorf hat viele Spieler aus der A-Jugend dazubekommen. „Mit den Neuen haben wir uns gut präsentiert“, freute sich Trainer Klaus Windels, der die Tore von Jonas Jäger (5./45.), Jannis Linnemann (33./85.), Henrik Jessen (36./52.) und Jonas Kühling (39.) notierte.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Kommentare