Stammspieler bleibt doch beim RSV

Kanigowskis Bauchgefühl

Timo Kanigowski bleibt.

Rotenburg - Rolle rückwärts und zwar zur Freude des Rotenburger SV: Defensiv-Stammkraft Timo Kanigowski bleibt nun doch beim Fußball-Landesligisten und machte seine feste Zusage beim künftigen Oberligisten Blau-Weiß Bornreihe wieder rückgängig.

Kanigowski hatte festgestellt, dass ihm die Entscheidung für Bornreihe „Bauchschmerzen“ bereitete und trat den Gang nach Canossa an – sprich: Er sagte Bornreihes künftigem Coach Andre Lütjen ab und sprach bei Rotenburgs neuem Trainer Matthias Rose vor: „Ich habe gemerkt, dass die Jungs mir fehlen würden. Dieses Team ist der Hammer, so ein Gefühl hatte ich noch nie. Das möchte ich nicht vermissen. Außerdem passiert hier einiges und ich möchte ein Teil davon sein.“ Das lukrative Angebot aus Bornreihe schlug er deshalb aus.

maf

Das könnte Sie auch interessieren

Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb

Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb

Die bulgarische Küche mag's rustikal

Die bulgarische Küche mag's rustikal

Das machen Kinderzahnärzte anders

Das machen Kinderzahnärzte anders

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Meistgelesene Artikel

Koch kennt Rotenburg bestens

Koch kennt Rotenburg bestens

Die Nachwuchsarbeit des TuS Rotenburg trägt ihre Früchte

Die Nachwuchsarbeit des TuS Rotenburg trägt ihre Früchte

Handballerinnen des TuS Rotenburg sind zurück im Titelrennen

Handballerinnen des TuS Rotenburg sind zurück im Titelrennen

Coach Christoph Drewes zieht Bilanz über RSV II

Coach Christoph Drewes zieht Bilanz über RSV II

Kommentare