Miesner im S-Springen Fünfter

Jula Zeller glänzt auf A-Level in Worpswede

Jula Zeller sitzt auf ihrem Pferd.
+
Jula Zeller stellt momentan die Pferde von Nicola Dimde vor und war in Worpswede erfolgreich.

Beim Reitturnier in Worpswede gewann Jula Zeller in einer A-Dressur. Eine weitere Reiterin aus dem Altkreis war ebenfalls erfolgreich.

Rotenburg – In Worpswede feierten Jula Zeller (RV Sottrum) und Lynn Marie Hoffmann (RCL Rotenburg) Siege in Dressurprüfungen. Einige Reiterinnen und Reiter aus dem Altkreis waren auch auf dem Turniergelände in Luhmühlen/Westergellersen erfolgreich unterwegs.

Während des Dressurturniers des RFV Hüttenbusch gewann Jula Zeller mit Ramazotti eine Dressurreiterprüfung auf A-Level. Mit dem Hannoveraner Wallach von Rotspon kam sie auf eine Note von 7,80. „Es lief sehr gut in Worpswede. Ramazotti gehört meiner Chefin Nicola Dimde, bei der ich seit dem 1. August meine Ausbildung absolviere. Ich darf ihn momentan auf Turnieren vorstellen und denke, da wird noch einiges kommen“, meint Jula Zeller, die das erste offizielle Turnier seit dem Ausbildungsstart für die Reitsportanlage Höperhöfen mit Bravour absolvierte.

Lynn Marie Hoffmann siegte mit Braaklander Detroit in einer Dressurprüfung der Klasse A** mit einer 7,50. Zudem wurde Almuth Fajen (RV Sottrum) mit Felice Vierte auf A**-Niveau.

Die beste Platzierung in Luhmühlen erreichte Thomas Miesner vom RFRV Scheeßel. Er belegte mit Comedian Platz fünf im Zwei-Phasen-Springen der schweren Klasse S*.

Lisa Celine Ohmer vom RV Sottrum holte mit Tornado Frivol Platz drei im A**-Springen. Gleiches gelang Carolina Miesner (RFRV Scheeßel), die mit Lord Lennox ebenfalls einmal Dritte und einmal Vierte auf diesem Niveau wurde. Wolfgang Stahmleder (RFRV Scheeßel) stellte im L-Springen erfolgreich die Oldenburger Stute Hayat vor. Das Paar blieb fehlerfrei und belegte Rang fünf. Für eine bessere Platzierung fehlten nur wenige Sekunden. Vereinskollegin Charlotte Juliane Wahlers landete auf Platz fünf im Stilspringen auf A*-Niveau. Mit Blue Bay Barracuda erreichte die junge Reiterin eine Wertnote von 7,70. In derselben Prüfung sicherte sich Hanna Hollmann (RFRV Scheeßel) mit der siebenjährigen Hannoveraner Stute Clara Platz sechs der zweiten Abteilung. Das Paar kam auf eine Wertung von 7,60.

Von Kira Kaschek

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Avides Hurricanes: Coach Greve schwärmt von seinem Team und möchte unter die ersten Vier

Avides Hurricanes: Coach Greve schwärmt von seinem Team und möchte unter die ersten Vier

Avides Hurricanes: Coach Greve schwärmt von seinem Team und möchte unter die ersten Vier
Wittorfs Pascal Prange trifft rekordverdächtig: Hattrick in sieben Minuten

Wittorfs Pascal Prange trifft rekordverdächtig: Hattrick in sieben Minuten

Wittorfs Pascal Prange trifft rekordverdächtig: Hattrick in sieben Minuten
West Ham United – Traditionsclub mit Vorliebe für „Blowing Bubbles“

West Ham United – Traditionsclub mit Vorliebe für „Blowing Bubbles“

West Ham United – Traditionsclub mit Vorliebe für „Blowing Bubbles“
Sicherheit oder Tradition im Reitsport? „Zum Frack gehört ein Zylinder!“

Sicherheit oder Tradition im Reitsport? „Zum Frack gehört ein Zylinder!“

Sicherheit oder Tradition im Reitsport? „Zum Frack gehört ein Zylinder!“

Kommentare