Silber für Solak und Kruse, Bronze für Breitkreuz

Judo-Trio fährt zur „Norddeutschen“

Nach ihrem guten Auftritt beim Jugendpokal erreichten Rotenburgs Judoka auch bei der Landesmeisterschaft gute Platzierungen. Von links zu sehen sind Trainer Volker Mitschke, Luan Beka, Aaron Kruse, Paul Breitkreuz, Necati Solak und David Schaklewski.

Rotenburg - Gleich drei Judoka des TuS Rotenburg haben sich aufgrund ihrer erfolgreichen Auftritte bei den Landesmeisterschaften für die norddeutschen Titelkämpfe Mitte Februar in Lengede qualifiziert. In der Altersklasse der U 18 holte sich Necati Solak den Vize-Titel in Georgsmarienhütte, in der U 21 ging Platz zwei an Aaron Kruse und Rang drei an Paul Breitkreuz. Nun werden die Talente von den Trainern Heinrich Friauf und Volker Mitschke auf die kommende große Herausforderung intensiv vorbereitet.

Als derzeit „technisch besten“ Kämpfer im Rotenburger „Stall“ bezeichnet Mitschke den 17-jährigen Breitkreuz, der in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm Dan Matuschowitz und Maksym Denchyk, beide vom Judo-Team Hannover, den Vortritt lassen musste. „An ihnen ist er nicht vorbeigekommen“, so der Coach.

Bis ins Finale kämpfte sich Solak in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm bei der U 18 vor. „Ihn haben wir aus der AG der IGS herausgefischt“, hält Mitschke große Stücke auf den 16-jährigen Schüler. „Da er zu leicht für seine Klasse war, hat er vorher auch noch Gewicht aufgebaut“, verrät der 76-jährige Trainer. Erst im Finale kostete Solak ein taktischer Fehler - er erhielt eine Strafwertung - den möglichen Sieg gegen Ronan Maier (Judo in Holle).

Leichtgewicht Aaron Kruse (17) trat bei der U 21 in der Klasse bis 60 Kilogramm an und musste sich im Finale dem zwei Jahre älteren Rudolf-Lennard Schophaus (Judo-Team Hannover) geschlagen geben.

Für David Schaklewski (U 18/-81 kg) und Linus Albers (U 21/-73 kg) reichte es nicht für eine Platzierung, Luan Beka (U 18/-60 kg) schied nach zwei Siegen mit einer Schulterverletzung aus.

Unterm Strich bestätigte der Rotenburger Nachwuchs aber die Klasse, die das Team bereits beim Landesentscheid zum deutschen U 18-Jugendpokal im vergangenen Jahr mit dem zweiten Platz angedeutet hatte.  

maf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Horst Hrubesch bittet in sein Büro ‒ und befördert den Scheeßeler Thomas Johrden

Horst Hrubesch bittet in sein Büro ‒ und befördert den Scheeßeler Thomas Johrden

Horst Hrubesch bittet in sein Büro ‒ und befördert den Scheeßeler Thomas Johrden
Felix Meyer verlässt den Rotenburger SV wieder

Felix Meyer verlässt den Rotenburger SV wieder

Felix Meyer verlässt den Rotenburger SV wieder
Geplante Fotovoltaik-Freiflächenanlage bedroht Existenz des MSC Mulmshorn

Geplante Fotovoltaik-Freiflächenanlage bedroht Existenz des MSC Mulmshorn

Geplante Fotovoltaik-Freiflächenanlage bedroht Existenz des MSC Mulmshorn
Winterrasen kommt ‒ Weber verspricht „Aussaat vor der Wahl“

Winterrasen kommt ‒ Weber verspricht „Aussaat vor der Wahl“

Winterrasen kommt ‒ Weber verspricht „Aussaat vor der Wahl“

Kommentare