Test mit zwei verschiedenen Halbzeiten

Gies hält RSV-Sieg fest

Björn Mickelat (l.) schirmt den Ball, den er am rechten Fuß hat, mit seinem Körper vor dem Gegner ab.
+
Routinier Björn Mickelat (l.) hält sich den deutlich jüngeren Gegner vom Leib und zeigt ihm, wer der Herr im Haus ist.

Nach zwei komplett verschiedenen Halbzeiten konnte sich der RSV gegen die U 19-Fußballer der Stuttgarter Kickers durchsetzen. Keeper Gies zeigte mehrfach sein Können.

Rotenburg – Das Testspiel zwischen dem Rotenburger SV und den U19-Fußballern der Stuttgarter Kickers dauerte nur zweimal 35 Minuten und war eines , „das zwei unterschiedliche Halbzeiten mit sich brachte“, resümierte Coach Tim Ebersbach. War der RSV in der ersten Halbzeit noch spielbestimmend, kippte die Dominanz der Partie nach der Pause zugunsten der A-Junioren. Am Ende stand ein 3:2-Erfolg für den Oberligisten, was „den Jungs sicherlich noch mal einen Schub für die nächsten Wochen geben wird“, so der Trainer.

Die Effizienz, die Ebersbach noch im Spiel zwei Tage zuvor gegen Bremenligist Brinkumer SV vermisst hatte, führte den RSV direkt nach drei Minuten zum 1:0. Mit einem Schuss aus rund 20 Metern traf Lucas Chwolka in die linke untere Ecke – so platziert, dass Kickers-Keeper Luca Nicola Gubbe nur noch mit seinen Fingerspitzen den Ball leicht berühren konnte.

Bereits zehn Minuten später gelang den Hausherren das zwischenzeitliche 2:0. Nach einem Steilpass aus der eigenen Hälfte liefen Björn Mickelat und sein Sturmpartner frei auf das Tor zu und schlossen nach einem Doppelpass im Strafraum ab. „Da haben wir richtig schön nach vorne gespielt“, freute sich Ebersbach.

RSV-Keeper Jeroen Gies hatte in Halbzeit eins kaum etwas zu tun.

Erst in der 22. Minute kamen die Gäste zu ihrer ersten Torchance. Nach einem Fehlpass der Rotenburger im eigenen Sechzehner war es Erlind Zogjani, der den Ball eroberte. Sein Abschluss aus zehn Metern war für RSV-Torwart Jeroen Gies allerdings leichte Beute.

In der 30. Minute sah das schon anders aus. Einen flachen Schuss vom linken Strafraumeck ließ der Neuzugang von Lok Leipzig durch die Hände rutschen. „Das war natürlich unglücklich. Aber ich glaube, dass Yannik Funck im Weg steht und ihm dadurch etwas die Sicht auf den Ball nimmt“, vermutete der Ebersbach.

Sein Fazit zur Torwartleistung war aber über die gesamte Partie hinweg gesehen sehr positiv: „Jeroen hat mir richtig gut gefallen. Mit seinen Paraden hat er mindestens zwei hundertprozentige Chanchen vereitelt“, lobte er Gies. Besonders in der zweiten Halbzeit war der Keeper des Öfteren zur Stelle, nachdem seine Mitspieler den Ball vor oder sogar im Strafraum verloren hatten.

Müdigkeit führte zu Fehlern

Die individuellen Fehler lagen daran, „dass uns einfach die Körner gefehlt haben“, meint Ebersbach. Wie schon beim Test gegen Brinkum fehlte die Breite im Kader – lediglich vier Auswechselspieler standen zur Verfügung. Der RSV-Trainer geht aber davon aus, dass ab der kommenden Woche sich die Personallage „wieder etwas entspannt“.

Die zunehmende Müdigkeit nutzten die Stuttgarter Kickers in der zweiten Hälfte dann auch merklich aus. Sie dominierten, spielten schnell nach vorne und kamen zu zahlreichen Torchancen, die die Nachwuchsspieler von Trainer Mustafa Ünal jedoch nicht konsequent genug nutzten. Sonst wäre es wohl nicht bei dem einzigen Tor der Kickers zum 2:2-Ausgleich durch Marko Pilic (46. Minute) geblieben.

Und so kamen die Rotenburger noch ein mal vor das Tor. Stefan Denker nutzte die Gelegenheit und führte die Wümmestädter zum 3:2-Sieg (57.).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Ex-DFB-Präsident Grindel: „Koch hat viel Schaden angerichtet“

Ex-DFB-Präsident Grindel: „Koch hat viel Schaden angerichtet“

Ex-DFB-Präsident Grindel: „Koch hat viel Schaden angerichtet“
Heeslingen nach 4:0 im Halbfinale

Heeslingen nach 4:0 im Halbfinale

Heeslingen nach 4:0 im Halbfinale
Schallschmidt und Funck stehen beim Rotenburger SV auf der Kippe

Schallschmidt und Funck stehen beim Rotenburger SV auf der Kippe

Schallschmidt und Funck stehen beim Rotenburger SV auf der Kippe
Keeper-Notstand in Visselhövede ‒ Oldie Wingerning soll‘s richten

Keeper-Notstand in Visselhövede ‒ Oldie Wingerning soll‘s richten

Keeper-Notstand in Visselhövede ‒ Oldie Wingerning soll‘s richten

Kommentare