„Das ist schon ein überragender Wert“

Jede Halbzeit ein Schulwitz-Tor

Maximilian Schulwitz ist die Tormaschine des FC Verden 04 – alle 43 Minuten klingelte es beim Unterstedter in dieser Saison im Schnitt.

Verden - Von Matthias Freese. Der FC Verden 04 ist zurück in der Fußball-Landesliga – und wie! Im Nachholspiel beim Tabellenzweiten FC Hambergen zeigten die Allerstädter mit einem 6:2 (4:0)-Erfolg, warum sie die unumstrittene Nummer eins in der Bezirksliga sind und machten am Mittwoch den Titel endgültig und vorzeitig perfekt. Überragender Akteur der Verdener war mit seinen drei Toren nicht nur in dieser Partie ein Unterstedter: Stürmer Maximilian Schulwitz. Der 23-Jährige kommt damit bereits auf 46 Punktspieltreffer in dieser Saison – eine Marke für die Ewigkeit.

„Wir sind wieder da“, betonte Schulwitz, nachdem er in der Vorsaison den bitteren Abstieg aus der Landesliga miterleben musste. Er blieb seinerzeit bei den Allerstädtern – und wird es auch jetzt tun: „Ich habe wieder um ein Jahr verlängert.“ Es wird seine dritte Saison in Verden. Natürlich gab es diverse Anfragen auch aus höheren Ligen. „Das schmeichelt einem auch“, gesteht Schulwitz. „Aber in Verden passt das Gesamtpaket einfach. Hier wird es mir auch ermöglicht, dass ich demnächst meinen Fachwirt an der Hochschule in Bremen machen kann“, erzählt er.

Die Verdener wissen eben, was sie an ihrem bulligen Angreifer haben. Seine Torquote – die macht ihm in der Region so schnell keiner nach. „Ich habe mal nachgerechnet: Ich habe jetzt alle 43 Minuten ein Tor gemacht – das ist schon ein überragender Wert“, findet nicht nur er und erinnert daran, lediglich in 23 Partien von Beginn an auf dem Platz gestanden zu haben. „Jetzt ärgere ich mich, dass ich nicht alle 31 Spiele absolviert habe.“ Eines kommt aber ja noch dazu – am Sonnabend gegen das Schlusslicht TSV Wallhöfen. „Ich habe mir jetzt als Ziel gesetzt, dass ich 50 Tore machen möchte. Im Hinspiel gegen Wallhöfen habe ich ja auch vier Mal getroffen“, sagt Schulwitz selbstbewusst.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Meistgelesene Artikel

Regionalliga-Aufstieg: Plant auch der Heeslinger SC den rechtlichen Weg?

Regionalliga-Aufstieg: Plant auch der Heeslinger SC den rechtlichen Weg?

Regionalliga-Aufstieg: Plant auch der Heeslinger SC den rechtlichen Weg?
„Kuscheln könnt ihr nachher“ ‒ Erinnerungen an Kult-Referee Uwe Zahler

„Kuscheln könnt ihr nachher“ ‒ Erinnerungen an Kult-Referee Uwe Zahler

„Kuscheln könnt ihr nachher“ ‒ Erinnerungen an Kult-Referee Uwe Zahler
Handballerin aus Scheeßel will mit Regensburg in die 2. Liga aufsteigen

Handballerin aus Scheeßel will mit Regensburg in die 2. Liga aufsteigen

Handballerin aus Scheeßel will mit Regensburg in die 2. Liga aufsteigen
TV Sottrum, SV Anderlingen und FC Walsede spüren den Phantomschmerz

TV Sottrum, SV Anderlingen und FC Walsede spüren den Phantomschmerz

TV Sottrum, SV Anderlingen und FC Walsede spüren den Phantomschmerz

Kommentare