Oberligist klärt Personalien

Iscan sagt für den RSV alles ab, Stripling komplettiert Torwart-Trio

Atilla Iscan (l.) und Tim Potratz.
+
Während Atilla Iscan (l.) beim RSV bleibt, legt Tim Potratz eine fußballerische Pause ein.

Der Rotenburger SV hat weitere personelle Entscheidung getroffen. Atilla Iscan bleibt beim Fußball-Oberligisten, ein Talent komplettiert das Torwart-Trio.

Rotenburg – Atilla Iscan gehört zu den dienstältesten Spielern des Rotenburger SV. Seit 2014 steht er im Kader des Fußball-Oberligisten und wird in dieser Hinsicht nur noch von Tobias Kirschke übertroffen. Jetzt hat sich der 26-jährige Offensivspieler aus Verden entschlossen, auch weiter für die Wümmestädter aufzulaufen. „Er sagt alle anderen Angebote ab und hat bei uns zugesagt, weil er sich hier durchsetzen will. Darüber haben wir uns sehr gefreut“, berichtet Torsten Krieg-Hasch, der Sportliche Leiter des RSV.

Alexander Stripling ist der dritte Keeper.

Bis auf einen Kurzeinsatz im Spiel bei Blau-Weiß Lohne stand Iscan zwar in der abgebrochenen Oberliga-Saison nicht für die Erste auf dem Platz, allerdings war er aus gesundheitlichen Gründen zuvor lange Zeit ausgefallen und hatte sich erst wieder herangekämpft. „Jetzt hoffen wir, dass er das Selbstbewusstsein für die Liga wiederbekommt. Wir sehen ihn ganz klar im Kader der Ersten. Er hat diesen Ehrgeiz, der dafür nötig ist“, macht Krieg-Hasch deutlich.

Potratz pausiert aus persönlichen Gründen

Nicht mehr zum Kader gehört hingegen der defensive Mittelfeldspieler Tim Potratz, der aus persönlichen Gründen eine Pause einlegt. Der 29-Jährige war zu zwei Einsätzen gekommen, im Spiel beim FC Hagen/Uthlede war für ihn wegen einer Gelb-Roten Karte aber noch vor der Pause Schluss gewesen.

Erst richtig anfangen will hingegen Alexander Stripling, bisher Stammkeeper der U 18. „Er ist als dritter Torhüter eingeplant und macht regelmäßig das Torwarttraining mit Lars Neugebauer mit“, bestätigt Krieg-Hasch. Matchpraxis soll sich der 18-Jährige in der Kreisliga-Mannschaft holen. „Er wird die Spiele bei uns bestreiten“, klärt Michel Müller, Spielertrainer der Zweiten, auf.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele
RSV absolvierte Ablösespiel von Marcel Marquardt beim TuS Heidkrug

RSV absolvierte Ablösespiel von Marcel Marquardt beim TuS Heidkrug

RSV absolvierte Ablösespiel von Marcel Marquardt beim TuS Heidkrug
Triathlet Niels Halatsch ist noch lange nicht satt

Triathlet Niels Halatsch ist noch lange nicht satt

Triathlet Niels Halatsch ist noch lange nicht satt
Klettke-Zwillinge machen alles klar

Klettke-Zwillinge machen alles klar

Klettke-Zwillinge machen alles klar

Kommentare