Amerikanerin soll die drohenden Ausfälle von Zaplatova und Wampler kompensieren

Hurricanes reagieren und schnappen sich Chambers

Die Avides Hurricanes haben auf die drohenden Ausfälle von Petra Zaplatova und Tabytha Wampler reagiert und die Amerikanerin D’Asia Jonae Chambers (am Ball) verpflichtet. - Foto: Voeth

Scheessel - Von Vincent Wuttke. Die schlaflosen Nächte von Utz Bührmann sind erstmal vorbei. Nachdem sich Petra Zaplatova (Verdacht auf Sehnenanriss in der Schulter) und Tabytha Wampler (Verdacht auf Ermüdungsbruch im Mittelfuß) gegen den Herner TC verletzt haben und lange auszufallen drohen, haben die Avides Hurricanes um den Vorstand Finanzen und Coach Mahir Solo schnell reagiert. Die schwere Suche nach einer Verpflichtung vor Ende der heute endenden Transferphase hatte Erfolg. Die Amerikanerin D’Asia Jonae Chambers gehört ab sofort zum Team der Bundesliga-Basketballerinnen. Bereits morgen Vormittag kommt die Flügelspielerin in Scheeßel an.

Möglich war der schnelle Transfer nur, weil Chambers in der vergangenen Spielzeit für den TuS Bad Aibling in der 2. Bundesliga auflief und so der Pass noch beim Deutschen-Basketball-Bund lag. „Da wir nur noch so wenig Zeit hatten, war das unser Glück. Denn wenn ein Pass erst beantragt werden muss, dauert es mindestens zwei Tage. Und das wäre schon zu lang gewesen“, fällt Utz Bührmann ein kleiner Stein vom Herzen. Denn bei dem verletzten Duo Zaplatova/Wampler geht er von längeren Ausfällen aus. Beide waren noch bei einer MRT-Untersuchung und bekommen die Ergebnisse morgen. „Von daher mussten wir handeln, denn wir wollen nicht einfach aufgeben. Glücklicherweise haben wir den Vertrag schnell unterzeichnet. Nur eine Stunde nach uns hatte auch Bad Aibling bei ihr angefragt“, berichtet Bührmann.

Bereits heute Abend steigt die 1,82 Meter große Amerikanerin in Washington in den Flieger und wird morgen Vormittag in Scheeßel erwartet. „Beim Abendtraining wird sie auch schon dabei sein, denn sie soll am Samstag natürlich schon spielen und muss bis dahin integriert werden“, rechnet Coach Solo mit einem Einsatz von Chambers in der Heimpartie gegen den TV Saarlouis.

Dann soll sie vor allem die Offensive der Hurricanes ankurbeln. In der 2. Liga hatte Chambers in 25 Spielen 235 Punkte, 36 Assists und 148 Rebounds gesammelt. „Auch wenn ich sie bisher nur in einigen Videos gesehen habe, bin ich mir sicher, dass sie uns sehr helfen kann“, ist Solo von der Qualität der Neuerwerbung überzeugt. Utz Bührmann kennt die 24-Jährige aus vergangenen Partien gegen Bad Aibling besser: „Sie ist mit ihren 1,82 Metern nicht ganz groß, aber auch nicht klein und eine Mischung aus Janae Young und Tabytha Wampler.“

Mit dem Transfer ist der Kader der Hurricanes voll, und der Vorstand Finanzen kann erstmal durchatmen – obwohl: „Einige Formalien sind bis Samstag noch zu erledigen, aber das schaffen wir“, erzählt Bührmann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

In Neuseeland: Nasenkuss für Charles und Camilla

In Neuseeland: Nasenkuss für Charles und Camilla

Erbitterter Streit: Politik für "Anti-Windkraft-Taliban"?

Erbitterter Streit: Politik für "Anti-Windkraft-Taliban"?

Bambi-Verleihung: Prominente Preisträger und royaler Glamour

Bambi-Verleihung: Prominente Preisträger und royaler Glamour

Hongkong: 100 Aktivisten verbarrikadieren sich weiter in Uni

Hongkong: 100 Aktivisten verbarrikadieren sich weiter in Uni

Meistgelesene Artikel

Es müllert wieder!

Es müllert wieder!

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Kommentare