Hurricanes entführen in Halles Schmuckkästchen die Punkte und fahren höchsten Erfolg im Oberhaus ein

Baden brilliert bei historischem Sieg

+
Luftduell: Kierra Mallard (l.) kommt zum Abschluss, Halles Mekia Valentine versucht, sie am erfolgreichen Wurf zu hindern.

Halle - Aus Halle berichtet Matthias Freese. Wenn es um Basketball geht, dann vertraut Utz Bührmann lieber seinem Gefühl als dem, was er beim Einwerfen sieht.

Und das ist gut so! Obwohl die Avides Hurricanes den Ball vor der Partie beim SV Halle häufig an den orangen Metallring setzten, statt ihn durch die Reuse flutschen zu lassen, sagte der mitgereiste Schatzmeister des Erstliga-Aufsteigers einen Sieg voraus – und sollte mit seiner mutigen Prognose Recht behalten. Dass der Triumph aber mit 82:56 (47:29) gleich so hoch ausfiel, war die eigentliche Überraschung.

„Respekt“, kommentierte Bührmann den Auftritt. „Das war schon ein sehr, sehr gutes Spiel von uns“, bemerkte auch Coach Christian Greve, dem während der Partie das Grinsen fast nicht aus dem Gesicht gehen wollte und der immer wieder Applaus spendete, sodass ihm die Hände eigentlich weh tun mussten. „Alles eine Sache der Übung“, meinte er nur. Seine Hurricanes beenden somit die Hinrunde mit einer positiven Bilanz von sechs Siegen und fünf Niederlagen auf Platz sechs – stark für einen Klassenneuling. „Gab’s das schon mal in Scheeßel?“, fragte Greve. Nein! Zudem war es der erste Sieg überhaupt in Halle und – Achtung! – der höchste Erfolg, den die Hurricanes jemals im Oberhaus eingefahren haben. Ein Meilenstein also! Gleichzeitig kassierte Halle die höchste Saisonpleite vor rund 350 Zuschauern.

Die nigelnagelneue Erdgas-Sportarena in der Saalestadt ist dabei ein echtes Schmuckkästchen – allerdings dürften sich die Gastgeberinnen gefühlt haben, als hätten die Hurricanes ihnen die Kronjuwelen geraubt. Nette Geste der Hallenser trotz dieser Vorführung: Nach der Partie wurde die beste Spielerin aus jedem Team mit einem kleinen, weihnachtlich verpackten Präsent geehrt. Bei den Hurricanes fiel die Wahl auf Janae Young, die mit 20 Punkten beste Korbsammlerin. Es hätte auch Centerin Kierra Mallard treffen können, die bei ihrem erneuten Double-Double gleich 16 Rebounds holte. Oder aber Andrea Baden, die große Überraschung und Gewinnerin des Spiels, die erstmals in der Starting-Five stand und erstmals in der ersten Liga zweistellig scorte. „Ich war sehr zufrieden, es lief ziemlich gut“, bemerkte die 18-Jährige. „Das war schon ein sehr gutes Spiel von ihr, vorne wie hinten“, betonte auch ihr Coach. Ohnehin stellte er fest: „In der Offense ist sehr viel Gutes passiert, aber was wir defensiv geleistet haben, war auch sehr, sehr gut.“

Greve hatte nicht nur seine Aufstellung verändert, sondern auch die Rotation. Früh tauschte er durch, gleich sechs Wechsel nahm er im ersten Viertel vor und hatte zu diesem Zeitpunkt schon acht seiner zehn mitgereisten Spielerinnen auf dem Feld gehabt. „Das war so angedacht, auch weil Pia Mankertz immer noch mit ihrer Erkältung rumzieht und Laura Rahn die Woche über nicht trainieren konnte“, erklärte Greve. Und abgesehen vom 6:10-Fehlstart (4.), zu dem Halles Laura Hebecker gleich acht ihrer insgesamt zehn Punkte beisteuerte, ging die Taktik auf.

Avides Hurricanes feiern höchsten Erfolg

Erstmals führten die Hurricanes per Mankertz-Dreier zum 17:16 (8.). Noch besser lief es im zweiten Viertel – 24:13! Einen ganz anderen, resignierenden Tenor bekam da die Musikauswahl, als Halles Trainerin Jennifer Kerns beim 23:41 eine Auszeit nahm: „Live is life“, tönte es vom Band.

Die Hurricanes ließen sich jedenfalls nicht mehr stoppen. „Wir hatten das Spiel vom letzten Wochenende noch im Kopf“, verwies Andrea Baden darauf, dass ein 20-Punkte-Vorsprung gegen NB Oberhausen fast nicht gereicht hätte. Konzentriert und oft einen Tick gedankenschneller agierten die „BeeGees“ bis zum Ende. Den größten Widerstand leisteten da noch die drei Hallenser Trommler, die frustriert und immer stärker auf ihre Instrumente eindroschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Kommentare