Hurricanes empfangen heute BG Donau-Ries / Flasarova meldet sich zurück

„Pflicht mehr als erfüllt“

+
Katarina Flasarova hat ihre Daumenverletzung zwar noch nicht auskuriert, dennoch steht sie heute zur Verfügung.

Scheeßel - Jetzt kommt’s drauf an: Im zweiten Play-off-Spiel müssen die Bundesliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes heute unbedingt gewinnen, um ihre Chance auf das Halbfinale zu wahren. Keine leichte Aufgabe, schließlich setzte es vergangenes Wochenende in Nördlingen für das Team von Coach Christian Greve beim ersten Aufeinandertreffen gegen die BG Donau-Ries eine deutliche 58:72-Niederlage. Tip-off des zweiten Viertelfinal-Duells ist heute um 17 Uhr in der Großen Halle in Scheeßel. Sollte es zu einem dritten Spiel kommen, steigt dieses am Montag (16 Uhr) in Nördlingen.

Um sich optimal auf den Gegner einzustellen, hat sich Greve noch mal das Video der ersten Begegnung angeschaut. „Donau-Ries hat eine sehr starke Mannschaft, die über viele Waffen verfügt. Wir dürfen uns nicht aus der Ruhe bringen lassen“, erklärt Greve. Und sollte es am Ende doch nicht für einen Sieg reichen, ist das laut Greve „kein Beinbruch. Wir haben unsere Pflicht schließlich mehr als erfüllt. Was jetzt kommt, ist alles Bonus.“

Laut Pia Mankertz sind es „die einfachen Punkte“, die zum Erfolg führen. Die Kapitänin zeigt sich im Vorfeld optimistisch: „Unsere Chancen schätze ich gut ein. In unserer Halle spielen wir meistens ganz anders und werden durch unsere Fans getragen. Von daher ist alles möglich.“ Dieser Meinung ist auch Patrick Bär. Der Coach der BG Donau-Ries geht davon aus, dass es „ein Duell auf Augenhöhe“ wird. Die Hurricanes spielen mit ihrem Publikum im Rücken, ich erwarte daher einen heißen Tanz. Es geht bei Null los“, meint Bär, der erst heute mit seinem Team anreist. „Im eigenen Bett zu schlafen ist besser. Wir werden rechtzeitig starten und uns eine entspannte Fahrt machen.“

Die Nachricht, dass Greve seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängert, ist mittlerweile auch in Nördlingen angekommen. „Das finde ich sehr schade. Seine Entscheidung kann für das Spiel in alle Richtungen Auswirkungen haben. Entweder ist die Mannschaft nun gelähmt oder aber richtig motiviert, um ihm einen tollen Abschied zu bereiten. Die Situation ist sehr schwierig einzuschätzen“, sagt Bär.

Mankertz glaubt indes nicht, dass es eine Beeinträchtigung gibt: „Das ist eher eine zusätzliche Motivation für alle, weil wir wissen, dass es eventuell sein letztes Heimspiel ist.“ Und die Kapitänin fügt hinzu: „Ich kenne viele Spielerinnen, die ihn hier sehr vermissen werden, so geht es mir nämlich auch. Trotzdem kann ich gut verstehen, dass er nach fünf Jahren mal wieder einen Wechsel braucht.“

Erfreulich aus Sicht der Hurricanes ist, dass Katarina Flasarova trotz ihrer Bänderverletzung im linken Daumen heute zur Verfügung steht. „Darüber bin ich natürlich sehr froh. Sie wird mit einer Bandage spielen“, so der Coach, dem somit sein kompletter Kader zur Verfügung steht. Bei den Nördlingerinnen sieht die Situation ähnlich aus. Einzig Sidney Parsons (sie war im Hinspiel umgeknickt und konnte nicht mehr weiterspielen) ist noch angeschlagen. „Trainiert hat sie bislang noch nicht. Wir werden mal schauen, inwieweit wir sie einsetzen können“, so Bär.

Passend zum Vereinsnamen, gibt es heute in der Halbzeitpause übrigens drei Karten für das Hurricane Festival in Scheeßel zu gewinnen. Jedes Los kostet einen Euro. Der Erlös geht zu 100 Prozent in die Nachwuchsarbeit des Clubs.

ml

Mehr zum Thema:

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Schmitz erhöht Druck auf Etablierte

Schmitz erhöht Druck auf Etablierte

„Die Zugpferde fehlen“

„Die Zugpferde fehlen“

Kommentare