Startnummer 12

Mit dem Wiederaufstieg die Meisterprüfung abgelegt

+
Christian Greve

Scheeßel - Ein bis zwei Mal die Woche ist Christian Greve ein Langschläfer, dann klingelt der Wecker für den Coach der BG ’89 Hurricanes erst um neun Uhr. Doch im Regelfall heißt es für den gebürtigen Lübecker: Basketball rund um die Uhr, von morgens bis in den späten Abend – und manchmal auch darüber hinaus.

„Von den 24 Stunden kann man vier Stunden pro Tag für den Schlaf abziehen“, sagt der Vollzeit-Trainer lachend und ohne zu murren – er hat schließlich sein Hobby zum Beruf gemacht. Und mit der Rückkehr der Avides Hurricanes ins deutsche Oberhaus der Damen auch seinen bisher größten Erfolg gefeiert.

Als Greve vor etwas mehr als zwei Jahren die Damenmannschaft ohne große Vorwarnung übernahm und er den Abstieg aus der ersten Liga nicht mehr verhindern konnte, schlugen ihm durchaus auch kritische Töne entgegen. Weil er eben nicht der typische Trainer ist, der am Spielfeld sofort schreit, wenn es nicht läuft. Greve wählt auch nicht den Anzug wie manch anderer Kollege, liebt es meist etwas salopper. Doch inzwischen sind die Stimmen der Skeptiker verstummt, denn der Erfolg gibt dem 39-Jährigen Recht.

Mit dem sofortigen und ziemlich souveränen Wiederaufstieg in die Beletage legte Greve sein Meisterstück. Und die Hinrunde in der aktuellen Saison bestätigen den Coach nur. Sein Team, das er sich nach seinen Vorstellungen zusammengestellt hatte (nicht wie seinerzeit bei seiner Amtsübernahme), mischt in der oberen Tabellenhälfte munter mit, liegt sogar auf Play-off-Kurs. Sollte auch dieses gelingen, wäre das eine Premiere für die Hurricanes.

„Die Stimmung im Team ist mir wichtig“, betont Greve. Und auch die Beteiligung der Mannschaft gehört für ihn dazu. Er will keine Ja-Sager, sondern mündige Spielerinnen. „Trotzdem kann es auch mal knallen im Training – aber immer im professionellen Rahmen. Ich bin nur dann laut, wenn es sein muss – und auch konsequent“, sagt Greve, der insgesamt fünf Trainingsgruppen – neben der ersten und zweiten Damen noch die U17, U15 und U11 – betreut.

maf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Mirko Peter setzt die Akzente beim Sturm auf die Spitze

Mirko Peter setzt die Akzente beim Sturm auf die Spitze

Kommentare