21-Jähriger kommt vom RSV II, weil es dort „kaum noch Konkurrenz“ gibt

Hornig verstärkt Unterstedts Defensive

Beim Rotenburger SV II war Janno Hornig (links, im Duell mit dem Westerholzer Björn Banehr) stets eine feste Größe in der Innenverteidigung. Das will er nun auch in Unterstedt werden. 
Foto: Freese
+
Beim Rotenburger SV II war Janno Hornig (links, im Duell mit dem Westerholzer Björn Banehr) stets eine feste Größe in der Innenverteidigung. Das will er nun auch in Unterstedt werden. Foto: Freese

Unterstedt – Tobias Delventhal hat ihn vor ein paar Jahren vollzogen, Patrick Werna als Trainer erst kürzlich – den Wechsel innerhalb der Kreisstadt. Nun hat sich auch Janno Hornig dazu entschlossen, den Fußball-Kreisligisten Rotenburger SV II zu verlassen und nächste Saison für den Stadt- und Klassenrivalen SG Unterstedt aufzulaufen. „Den Kontakt gibt es bereits seit rund zwei Jahren“, verrät Unterstedts Kapitän Florian Liszkowski und ist froh, dass das Werben um den 21-jährigen Innenverteidiger zum Erfolg geführt hat.

Nach Kevin van Detten (VfL Visselhövede) ist Hornig der zweite Neue für die Defensive – eben dort hatte es in der Vergangenheit öfter mal gezwickt. In der RSV-Reserve war Hornig eine Stammkraft, insgesamt 61 Kreisliga-Partien hat er bereits bestritten – nur eine verpasste er in dieser Saison bis zur Corona-Auszeit. „Da es in Rotenburg mittlerweile aber so ist, dass man kaum noch Konkurrenz hat aufgrund der schlechten Trainingsbeteiligung, habe ich mich für den Wechsel nach Unterstedt entschieden. Aber auch, um mich weiterzuentwickeln – und das geht am besten mit starker Konkurrenz und guter Trainingsbeteiligung. Die Mannschaft ist jung, ambitioniert und spielt schon länger auf gutem Niveau“, erklärt Hornig. Und er ergänzt: „Ich werde versuchen, mich durchzusetzen und will mit der Mannschaft ganz oben angreifen.“

Dass ausgerechnet sein letzter Trainer in Rotenburg, Patrick Werna, künftig zum Trainerteam in Unterstedt gehört – für den Verteidiger ein Zufall: „Er ist kein ausschlaggebender Punkt für mich gewesen, weil ich schon vorher mit dem Verein guten Kontakt hatte“, betont Hornig.

Rotenburg verließ er übrigens schon einmal – als Jugendtrainer. Als seine U 17 II im Frühjahr 2019 vom Verein abgemeldet wurde, wechselte er mit ihr vom JFV Rotenburg zur JSG HWJ 70.

Von Matthias Freese

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Etwas „zu lieb“ ‒ Rotenburger SV in der Fairnesswertung ganz weit vorne

Etwas „zu lieb“ ‒ Rotenburger SV in der Fairnesswertung ganz weit vorne

Etwas „zu lieb“ ‒ Rotenburger SV in der Fairnesswertung ganz weit vorne
Fußball-Kreis Rotenburg: Vereine befürworten die beschlossene Unterbrechung der Saison

Fußball-Kreis Rotenburg: Vereine befürworten die beschlossene Unterbrechung der Saison

Fußball-Kreis Rotenburg: Vereine befürworten die beschlossene Unterbrechung der Saison
West Ham United – Traditionsclub mit Vorliebe für „Blowing Bubbles“

West Ham United – Traditionsclub mit Vorliebe für „Blowing Bubbles“

West Ham United – Traditionsclub mit Vorliebe für „Blowing Bubbles“
Auch Fußball-Kreis Rotenburg unterbricht die Saison frühzeitig wegen Corona und 2G-plus

Auch Fußball-Kreis Rotenburg unterbricht die Saison frühzeitig wegen Corona und 2G-plus

Auch Fußball-Kreis Rotenburg unterbricht die Saison frühzeitig wegen Corona und 2G-plus

Kommentare