Rotenburgs Handballer empfangen am Sonntag Wilhelmshaven

Hoops schielt auf die Tabellenspitze

+
Zurück auf der Bank: Coach Nils Muche steht nach seinem Urlaub wieder an der Seitenlinie. Am Sonntag empfängt der Trainer mit dem TuS Rotenburg den Wilhelmshavener HV II.

Rotenburg - Zu ungewohnter Anwurfzeit möchte der TuS Rotenburg am Sonntag (17 Uhr) in der Handball-Verbandsliga der Männer mit einem Heimerfolg gegen den Tabellendritten Wilhelmshavener HV II erstmals die Tabellenführung übernehmen. Da Spitzenreiter TvdH Oldenburg ein Spiel mehr ausgetragen hat, am Wochenende aber spielfrei ist, wäre es aufgrund des besseren Torverhältnisses möglich.

Der Wümme-Club und die Wilhelmshavener haben zur Zeit beide 6:0 Punkte auf dem Konto, wobei der Neuling von der Nordsee bislang positiv überraschte. „Zu Hause wollen wir aber mit unseren tollen Fans im Rücken jedes Spiel gewinnen. Doch sind wir durch die kleine Serie der Gäste gewarnt und werden 60 Minuten Vollgas geben“, verspricht Rotenburgs Co-Trainer Maik Hoops, der unter der Woche das Training für den im Urlaub weilenden Coach Nils Muche leitete. „Mulle“ ist aber rechtzeitig zurück und sitzt am Sonntag wieder auf der Bank.

Maik Hoops war trotz des jüngsten 24:19-Auswärtssieges beim Tabellenzehnten TuRa Marienhafe nicht hundertprozentig mit dem Auftritt zufrieden: „Es fehlte phasenweise die Konzentration. Gegen eine Spitzenmannschaft geht so etwas ins Auge“, ist der Co-Trainer überzeugt.

Wer am Sonntag für den TuS Rotenburg aufläuft, ist derzeit noch nicht entschieden. Die A-Jugend und die zweite Herren sind beide spielfrei, doch muss mit den jeweiligen Trainern noch abgestimmt werden, welcher Akteur zur Verfügung steht. Fehlen werden weiterhin die beiden Dauerverletzten Fabian Knappik und Jens Koch sowie Patrick Zahn. „Es wird ein Team auflaufen, das alles daran setzen wird, erstmals in der Verbandsliga die Tabellenspitze zu übernehmen“, verspricht Hoops. 

jho

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Carmen Ludwig moderiert die Sportlerehrung im Februar

Carmen Ludwig moderiert die Sportlerehrung im Februar

Kirschke packt die Grätsche wieder aus

Kirschke packt die Grätsche wieder aus

Hurricanes produzieren zu viele Fehler

Hurricanes produzieren zu viele Fehler

„Bei uns ist nichts zu holen“

„Bei uns ist nichts zu holen“

Kommentare