Rotenburg unterliegt Brinkum mit 21:26 / „Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen“

Hoops nutzt seine Chance

Horst Tjaden (am Ball) vom TuS Rotenburg lässt sich auch von zwei Brinkumer Abwehrspielern nicht stoppen – am Ende verlor sein Team trotzdem mit 21:26.

Kreis-Rotenburg - SOTTRUM (ct) · Obwohl es für die Landesliga-Handballer des TuS Rotenburg beim Sottrumer Autohaus-Cup gegen den klassenhöheren Verbandsligisten FTSV Jahn Brinkum mit 21:26 (12:16) eine weitere Niederlage gab, durfte Trainer Götz Siegmeyer dieses Mal mit der Leistung seines Teams zufrieden sein. „Wir haben gut dagegengehalten und uns gegenüber dem Achim/Baden-Spiel vor allen Dingen im Abwehrverhalten deutlich gesteigert“, freute sich der Übungsleiter.

Der TuS Rotenburg trat ohne Urlauber Felix Will und ohne Klaas-Marten Meyer an. Im Tor pausierte Routinier Rainer Schlifelner aufgrund von Rückenproblemen. So bekam neben Alexander Meyer der junge Maik Hoops seine Chance und nutzte diese. „Er wird auch gegen Habenhausen im Tor stehen“, legte sich Götz Siegmeyer schon fest. Am Kreis zeigte erneut Timo Mangels eine starke Partie, der viele Siebenmeter erzwang und aufgrund seines guten körperlichen Einsatzes von der Brinkumer Abwehr nur schwer in den Griff zu bekommen war. Rotenburg vertraute wieder auf eine offensive Deckung, die dem FTSV Jahn Brinkum gar nicht behagte. Der Verbandsligist trug seine Angriffe meist viel zu behäbig vor, sodass der TuS Rotenburg immer wieder zu Ballgewinnen kam.

Der Start ging beim Landesliganeuling allerdings wie schon gegen die SG Achim/Baden II etwas daneben, denn die Bremer gingen über ein 4:1 mit 7:3 in Führung. Es spricht für den TuS Rotenburg, dass Brinkum seinen Vorsprung bis zum Schlusspfiff kaum noch ausbauen konnte. In der zweiten Halbzeit kam das Siegmeyer-Team nach 45 Minuten sogar auf 14:17 heran, aber zu einer Überraschung reichte es nicht. „Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Wir werden weiter hart trainieren, um zum Saisonstart topfit zu sein“, verspricht der Rotenburger Coach. Erfolgreichste Rotenburger Torschützen waren Henning Kosmalla mit sieben sowie Tjark Kleinhans und Timo Mangels mit jeweils drei Treffern.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

Meistgelesene Artikel

Niestädt will zurück auf den Platz

Niestädt will zurück auf den Platz

Beim Scheeßeler Crosslauf siegt Sebastian Bruns auf der Langstrecke

Beim Scheeßeler Crosslauf siegt Sebastian Bruns auf der Langstrecke

Boczek und Frenz kämpfen sich durch

Boczek und Frenz kämpfen sich durch

Sievers & Co. als Spielverderber

Sievers & Co. als Spielverderber

Kommentare