Platz zwei beim Turnier in Prag

Kreuzbandriss – Hurricanes suchen Ersatz für Baccas

+
Mit diesem Trio aus den Staaten wollten die Hurricanes eigentlich in die Saison starten – doch nun fällt Christa Baccas (links) mit einem Kreuzbandriss aus. Angela Rodriguez (Mitte) und Kierra Mallard ließen indes in Prag mehrfach ihre Klasse aufblitzen.

Scheeßel - Von Matthias Freese. Schwerer personeller Rückschlag für die Erstliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes. Der Vorjahresdritte muss erneut auf dem Transfermarkt tätig werden, nachdem sich herausgestellt hat, dass die US-Amerikanerin Christa Baccas sich doch schwerer am linken Knie verletzt hat. „Das Kreuzband ist kaputt“, teilte Coach Tomas Holesovsky mit.

Neben einem Riss ist auch der innere Kapsel-Band-Apparat stark gezerrt. Eine OP und ein mehrmonatiger Ausfall sind die Folge. Zum Turnier übers Wochenende im tschechischen Prag war Baccas noch mitgereist – quasi als Zuschauerin.

Zwar wird sich die Flügel- und Centerspielerin erneut beim Arzt vorstellen und vermutlich auch die Operation in Deutschland durchführen lassen, aber Utz Bührmann, Vorstand Finanzen der Hurricanes, weiß schon, wohin die Reise geht: „Bis zur Rückrunde wird sie nicht fit. Wir werden uns deshalb um Ersatz bemühen müssen und sehen, dass wir es kurzfristig hinbekommen.“ Schließlich beginnt die neue Saison in weniger als zwei Wochen mit dem Heimspiel gegen den Osnabrücker SC. Coach Holesovsky hat bereits einige Agenten kontaktiert und wird es ab sofort „intensivieren“, wie Bührmann betont. Zeit, den Genesungsprozess bei Baccas abzuwarten, haben die Hurricanes auch deshalb nicht, weil die Saison im Basketball einfach zu kurz ist.

Das Turnier in Prag schloss der Vorjahresdritte als Zweiter ab. Dem 66:65 (38:37)-Auftaktsieg gegen den slowakischen Erstligisten BAM Poprad folgte eine 85:96 (36:51)-Niederlage gegen den Gastgeber und letztjährigen Tabellenvierten Slavia Prag. Zum Abschluss gab es einen ungefährdeten 94:50 (44:24)-Erfolg gegen den polnischen Drittligisten UKS Lieder Swarzedz. „Das Spiel konnte als Übung verschiedener Verteidigungsarten und Angriffssets genutzt werden. Alle Spielerinnen haben relativ viel Spielzeit bekommen“, erklärte Holesovsky. Mit einer Ganzfeldpresse im letzten Viertel kamen die Hurricanes zu vielen Fastbreaks. Maggie Skuballa, Kierra Mallard und Angela Rodriguez punkteten in allen Spielen zweistellig.

Hurricanes (Punkte gegen Poprad/Prag/Swarzedz): Skuballa (13/16/23), Rahn (7/8/18), Mankertz (6/8/11), Thänert (6/2/1), Mallard (10/25/10), Rodriguez (16/24/16), Pakulat (8/2/10), Tadeus (-/-/2), Janßen (-/-/5).

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Solo macht Nachtschichten, um das Wunder zu schaffen

Solo macht Nachtschichten, um das Wunder zu schaffen

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Kommentare