Startnummer10. Hauke Sievers

Hauke Sievers

In der Oberliga ist Hauke Sievers (am Ball) eine Klasse für sich und kaum zu stoppen. - Foto: Woelki

Rotenburg - Mit den Basketball-Herren der BG ’89 Hurricanes geht es wieder bergauf. Und wer ist daran wesentlich beteiligt? Hauke Sievers! „Er kann als Hauptauslöser eines deutlich spürbaren Rucks innerhalb des Teams gelten“, formuliert es Vorstandsmitglied Christoph Treblin. Seitdem der 26-jährige Rotenburger im Spätsommer zum Oberligisten zurückkehrte und auch gleich seinen älteren Bruder Malte mitbrachte, hat sich der in den letzten Jahren so schmerzlich vermisste Erfolg wieder eingestellt. Mehr noch: Einige alte Weggefährten folgten.

„Aufbruchstimmung ja, aber ich sehe mich nicht als Hoffnungsträger, sondern eher als ein kleines Rad im Uhrwerk“, wehrt Sievers sämtliche Lobgesänge ab. Mit durchschnittlich 20 Punkten ist der Flügelspieler allerdings weit mehr als ein Mitläufer. „Dass ich eine einigermaßen wichtige Rolle spiele, weiß ich, doch es hängt nicht alles an mir. Wir haben vier, fünf Leute, die 20 Punkte machen können.“ Aber es gibt eben keinen, der diese Zahl mit dieser Konstanz schafft.

„Hauke ist ein herausragender Werfer, vielseitiger Spieler und Leitfigur des Teams“, findet Christoph Treblin. Und dem Eigengewächs kommen seine gesammelten Erfahrungen in höheren Klassen zugute. Vor seiner Rückkehr spielte er aufgrund seines Studiums der Sportwissenschaft und Pädagogik in Oldenburg zwei Jahre lang bei der TSG Westerstede und führte das Team in die 1. Regionalliga.

Seit drei Monaten studiert Sievers in Hamburg Prävention, Sporttherapie und Gesundheitsmanagement und wohnt in der Hansestadt. Ein Mal die Woche kommt er aber zum Training rüber. „Wir haben eine Mavenge Spaß, es ist beim und auch neben dem Training cool“, betont er. Die Ziele mit den Hurricanes sind jedoch bescheiden: „Ich persönlich möchte die Saison gesund überstehen. Und dann hoffe ich, dass wir uns erst mal etablieren können. Wir können aber nicht in großen Stücken oder an Aufstieg denken. Das ist nicht angebracht“, mahnt Hauke Sievers und erinnert daran, wie es um das Team vor nicht allzu langer Zeit noch stand: „Wir sollten nicht vergessen, dass es das hier alles nicht mehr geben würde, wenn Leute wie Sebastian Roy, Florian Birk, Jörn Thoden oder Marcel Schulczek nicht dabei geblieben wären.“ - maf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Japan feiert Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

Japan feiert Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Wie man nachhaltige Hotels findet

Wie man nachhaltige Hotels findet

Die wichtigsten Regeln für gelungene Filmclips

Die wichtigsten Regeln für gelungene Filmclips

Meistgelesene Artikel

Mit Demakus 3:1 ist „Vissel“ durch

Mit Demakus 3:1 ist „Vissel“ durch

Denkers denkwürdiges Derby

Denkers denkwürdiges Derby

Rathje knipst Bothel das Licht aus

Rathje knipst Bothel das Licht aus

Doppelte Präsenz am Kreis

Doppelte Präsenz am Kreis

Kommentare