Hochkarätige Starter beim Sottrumer Abendlauf / Ungebrochene Resonanz

Kuhlen, Goineau oder doch ein Außenseiter?

+
Die Ruhe vor dem Sturm: 1154 Starter werden morgen beim Abendlauf über das Sottrumer Kopfsteinpflaster laufen.

Sottrum - Ob Christoph Meyer wohl geahnt hat, dass seine letztjährige Siegerzeit von 33:38 Minuten über die Zehn-Kilometer-Strecke beim 21. Abendlauf des TV Sottrum wahrscheinlich nicht zum Sieg reichen wird? Jedenfalls lässt der Titelverteidiger vom Post SV Uelzen den Hauptlauf sausen und startet stattdessen über die fünf Kilometer. So wird es auf jeden Fall einen neuen Titelträger geben. Und bei optimalen Bedingungen könnte sogar die Bestzeit von Marek Jaskolka (30:32) aus dem Jahr 2006 wackeln. Denn im Hauptfeld (Startschuss: 19.50 Uhr, St. Georg-Straße) sind einige Hochkaräter mit dabei.

Da wäre zum Beispiel Andreas Kuhlen (VfL Löningen). Der mehrfache niedersächsische Landesmeister über die Mittelstrecke hat sich derzeit eher auf die längeren Distanzen spezialisiert. Mit seiner Bestzeit von 31:06 Minuten über zehn Kilometer wird deutlich, wohin die Reise in Sottrum gehen könnte. Ambitionen auf einen Erfolg meldet aber auch Volker Goineau (ART Düsseldorf) an. Auf der Bahn hat er bereits an einer Zeit unter 30 Minuten gekratzt (30:34).

Vielleicht gelingt es aber auch einem Außenseiter, in die Phalanx der Favoriten einzubrechen. Bei einem Starterfeld von 363 Teilnehmern durchaus denkbar. Zum Beispiel Yonas Abadi: Der Athlet von der SG akquinet Lemwerder hat kürzlich den Vegesacker Citylauf gewonnen. Er siegte in 33:14 Minuten – und hatte damit 16 Sekunden Vorsprung vor Andreas Oberschilp (LG Bremen-Nord), der in Sottrum über die kurze und die lange Distanz an den Start gehen wird.

Ein Wörtchen bei der Vergabe der Spitzenplätze mitzureden haben dürften aber auch Klaus Eickel (LG Buntentor Roadrunners) und Stefan Steinert (LG Kreis Verden).

Bei den Frauen darf sich neben Vorjahressiegerin Marie Henn (vereinslos) sicherlich auch Janina Hayn (LG Buntentor Roadrunners) Hoffungen auf den ganz großen Wurf machen. Ihre gute Verfassung demonstrierte sie jüngst beim Volkslauf des SSV Gristede, den sie in 39:53 Minuten gewann. Ebenfalls zu beachten: Janina Beck vom SV Werder Bremen, die an guten Tagen an die 40-Minuten-Marke herankommen kann.

„Es werden auf jeden Fall spannende Wettkämpfe werden, da bin ich mir sicher“, sagt Thomas Patzwald, einer der Organisatoren des TV Sottrum. Freude bereitet ihm auch der Blick auf die Meldelisten. Inklusive der Bambinis vermeldet der TV Sottrum stolze 1154 Starter, die ab 18.30 Uhr auf die vier Strecken gehen werden.

„Zunächst haben wir befürchtet, die guten Zahlen des Vorjahres nicht wieder erreichen zu können. Aber nach einem schleppenden Beginn wurde es immer besser“, kommentierte Patzwald die große Resonanz.

lka

Das könnte Sie auch interessieren

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Meistgelesene Artikel

Nach drei Niederlagen peilen die Avides Hurricanes die Wende an

Nach drei Niederlagen peilen die Avides Hurricanes die Wende an

20 Kandidaten gesucht

20 Kandidaten gesucht

Rathjen: Niederlage vor Gericht

Rathjen: Niederlage vor Gericht

Beese – der große Unbekannte für den VfL Visselhövede

Beese – der große Unbekannte für den VfL Visselhövede

Kommentare