Prellballer des TV Sottrum holen in Osterode zwei Deutsche Jugendmeistertitel

Heinzes perfekter Abschied

+
Die A-Jugend mit Leonie Heinze, Jessica Kuhn, Jessica Bockfeld, Juliane Meyer, Nadine Wöbse, Janina Hüsing und Amelie Bruhn holen den Titel.

Sottrum - Strahlende Gesichter bei den Prellballern des TV Sottrum: Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Osterode räumten die weibliche und männliche A-Jugend die Titel ab. Außerdem erkämpfte sich die weibliche C-Jugend Platz vier, während die männliche Vertretung Zehnter wurde. Kein Wunder, dass Sottrums Prellball-Chef Volker Heinze sehr zufrieden war: „Es war alles dabei, was beim Prellball zu erleben ist. Spannung, Dramatik, überlegene Spielkultur und auch ein paar Tränchen der Enttäuschung.“

Als Favorit war die weibliche A-Jugend an den Start gegangen. Die von Anneke Heinze trainierte Mannschaft holte sich mit Siegen gegen den MTV Wohnste, TV Hochneukirch, SV Weiler und TV Berkenbaum den Gruppensieg. Im Halbfinale besiegten die Sottrumerinnen den TuS Concordia Hülsede. Im Finale holte der Wieste-Club gegen den SV Weiler schließlich den Titel. Für Leistungsträgerin Leonie Heinze endete damit ihre erfolgreiche Jugendzeit, da sie in den Erwachsenenbereich wechselt.

Spannend machte es die männliche A-Jugend. In der Vorrunde holten die Sottrumer mit ihren Siegen gegen den TuS Westfalia Dortmund-Söhlde, MTV Osterode und TV Berkenbaum sowie einer Niederlage gegen den TV Rieschweiler den zweiten Gruppenplatz. Im Viertelfinale bezwang der Wieste-Club Concordia Hülsede, sodass es im Halbfinale gegen den TV Kierdorf ging. Auch dort hatten die Sottrumer die Nase vorn und bezwangen im Finale den TV Rieschweiler.

In der Vorrunde zeigte die weibliche C-Jugend eine gute Leistung. So besiegten die jungen Damen die SG Aumund-Vegesack, den TV Rieschweiler, den TV Winterhagen und den SV Diepolds hofen. Im Halbfinale traf die von Verena Ehlert betreute Mannschaft auf den TSV Marienfelde, der dem Team die erste Niederlage beibrachte. Der Traum vom Endspiel war ausgeträumt. Im Spiel um Platz drei traf Sottrum wieder auf den SV Diepoldshofen, letztendlich wurde das Wieste-Team Vierter.

Ohne jeden Erwartungsdruck war die männliche C-Jugend angereist. Schon die Qualifikation war für Trainer Volker Heinze eine kleine Sensation gewesen. Daher ging es darum, Erfahrungen zu sammeln. Der Start verlief optimal, das Team bezwang in der Vorrunde den Norddeutschen Meister MTV Markoldendorf. Die Spiele gegen TuS Meinerzhagen, TV Rieschweiler und TV Altenbochum gingen verloren. Als Vierter trafen die Sottrumer auf den TSV Marienfelde. Am Ende hatte das Heinze-Team das Nachsehen. Das Spiel um Platz neun ging gegen den VfL Waiblingen ebenfalls verloren.

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Kunstrasen-Diskussion: DFB-Studie von 2006 aufgetaucht

Kunstrasen-Diskussion: DFB-Studie von 2006 aufgetaucht

Niestädt mit Köpfchen – 1:0 gegen Celle

Niestädt mit Köpfchen – 1:0 gegen Celle

Kommentare