Aerobic-Turnerin des TuS Rotenburg wird Vierte bei den Deutschen / Zwölf Stunden pro Woche in der Halle

Heinrichs Herz hängt am Sport

Kathrin Heinrich

ROTENBURG (ml) · Bis zu zwölf Stunden verbringt Ann-Kathrin Heinrich wöchentlich in der Turnhalle. Dass die Sportstätte so etwas wie ihr zweites Zuhause geworden ist, stört die 18-Jährige dabei überhaupt nicht.

Im Gegenteil: Die Aerobic-Turnerin des TuS Rotenburg ist mit Leidenschaft dabei. „Manchmal ist es beneidenswert, dass meine Freunde nicht so eine durchgeplante Woche haben wie ich. Aber ich merke immer wieder, wie mein Herz am Sport hängt“, betont Heinrich.

Der Einsatz zahlt sich allerdings aus: Die Abiturientin, die seit sechs Jahren für den TuS Rotenburg turnt, legte in der vergangenen Saison nach einjähriger Wettkampfpause ein starkes Comeback hin. Erstmals ging Heinrich im Einzel in der Erwachsenenkategorie an den Start – und machte gleich auf sich aufmerksam. Bei den Deutschen Meisterschaften in Frankfurt am Main sicherte sich die Gymnasiastin in einem starken Teilnehmerfeld gleich den vierten Rang. In Eisenberg durfte Heinrich zudem erstmals internationale Wettkampfluft schnuppern und platzierte sich auf Platz sieben. Außerdem erreichte die Rotenburgerin beim Niedersachsenpokal den Vizemeistertitel.

Durch ihre zahlreichen Erfolge machte sich Heinrich auch bei den niedersächsischen Kadertrainern einen Namen. „Ich trainiere ein Mal im Monat im Leistungsstützpunkt in Hannover. Zusammen mit meinen Teamkolleginnen aus Rotenburg absolvieren wir das Training mit anderen Turnerinnen aus ganz Niedersachsen“, erklärt das Aerobic-Talent.

Wenn Heinrich mal nicht selbst trainiert, dann steht sie trotzdem in der Turnhalle. In ihrer Freizeit leitet sie ein Mal in der Woche ein Showcontest-Team für Mädchen im Alter von 14 bis 19 Jahren.

Die kommende Saison wird für Heinrich allerdings vorerst die Letzte im Aerobic-Dress sein, da sie sich noch nicht sicher ist, wo sie nach dem Abitur hinziehen wird. „Vielleicht gehe ich für ein Jahr ins Ausland, weil ich im Moment noch nicht genau weiß, was ich studieren möchte. Erstmal steht aber die erneute Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften auf dem Programm“, hat Heinrich noch einiges vor.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Meistgelesene Artikel

Es müllert wieder!

Es müllert wieder!

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Miesners Matchplan geht auf

Miesners Matchplan geht auf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion