Wittorfs Trainer-Duo wechselt zum VfL Visselhövede

Heidler erhält Verstärkung

Neues Trainer-Trio für den VfL Visselhövede: Thomas Heidler (M.) erhält ab Sommer Verstärkung durch Elias Jockusch (l.) und Tobias Laatsch. Foto: Oetjen

Visselhövede - Von Lea Oetjen. Aller guten Dinge sind drei – oder? Auf dieses Sprichwort vertraut zumindest der VfL Visselhövede. Der Spitzenreiter der Fußball-Kreisla erweitert zur kommenden Saison seinen Trainerstab. Chefcoach Thomas Heidler bekommt gleich doppelte Unterstützung. Mit Elias Jockusch (31) und Tobias Laatsch (24) steigt ein eingespieltes Duo bei „Vissel“ ein.

Beide ziehen aktuell noch die Fäden bei ihrem Heimatverein SSV Wittorf in der 2. Kreisklasse Süd – seit mittlerweile mehr als fünf Jahren gemeinsam. Jockusch ist derzeit noch Chef an der Seitenlinie, Laatsch sein Co. „Wir hatten aber vor einiger Zeit angekündigt, dass wir uns im Sommer eine neue Herausforderung suchen wollen“, erzählt Laatsch.

Davon habe wohl auch Thomas Heidler Wind bekommen. „Er wollte gerne einen Co-Trainer haben und hat dann beim Verein unsere Namen ins Spiel gebracht“, so Jockusch. Anfangs sei das Duo von der Anfrage sehr überrascht gewesen – „aber wir wollten uns auf jeden Fall anhören, was ,Vissel‘ in der nächsten Saison vor hat“, sagt Laatsch. Im Gespräch seien sie schnell überzeugt worden. Der Plan: Jockusch steigt als Co-Trainer ein, Laatsch kümmert sich vornehmlich um die Torhüter. „Wir freuen uns sehr auf das, was kommt“, so Jockusch.

Also auch auf die nächste Saison in der Bezirksliga? „Ja“, sagt Laatsch wie aus der Pistole geschossen, um danach wieder etwas zurückzurudern: „Also ich bin auf jeden Fall optimistisch. Die Ausgangssituation könnte ja kaum besser sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Meistgelesene Artikel

Jugendteams des Rotenburger SV planen den Aufstieg im zweiten Anlauf

Jugendteams des Rotenburger SV planen den Aufstieg im zweiten Anlauf

Jugendteams des Rotenburger SV planen den Aufstieg im zweiten Anlauf
Widerstand der Handballer wächst ‒ aber TuS Rotenburg tritt an

Widerstand der Handballer wächst ‒ aber TuS Rotenburg tritt an

Widerstand der Handballer wächst ‒ aber TuS Rotenburg tritt an
Pia Mankertz: „Gut, dass alle geimpft sein müssen“

Pia Mankertz: „Gut, dass alle geimpft sein müssen“

Pia Mankertz: „Gut, dass alle geimpft sein müssen“
Bothels Coach Schlifelner: „Wir sind in der Findungsphase“

Bothels Coach Schlifelner: „Wir sind in der Findungsphase“

Bothels Coach Schlifelner: „Wir sind in der Findungsphase“

Kommentare