VfL Visselhövede lässt zwei Punkte liegen

Heidler-Elf reicht 0:0 für die Tabellenspitze

Luca Griech musste verletzungsbedingt früh vom Platz.
+
Luca Griech musste verletzungsbedingt früh vom Platz.

Visselhövede – Über die Tabellenspitze wollte sich Thomas Heidler kurz nach dem Abpfiff nicht so recht freuen. Zu sehr war der Coach gedanklich noch beim schwachen Auftritt seiner Bezirksliga-Fußballer des VfL Visselhövede. Beim FC Hansa Schwanewede kam der Heide-Club trotz besserer Torraumszenen nicht über ein 0:0 hinaus. Dennoch hat die Heidler-Elf mit zehn Punkten aus vier Spielen eine sehr gute Bilanz und steht damit inzwischen auf Platz eins.

„Wir haben zwei Punkte verschenkt. Unser Spiel hat mir nicht gefallen. Ich hoffe, dass es eine Ausnahme war“, erklärte Heidler. Nachdem er seinem Frust etwas Luft verschafft hatte, wurde seine Laune auf die Tabellenführung angesprochen deutlich besser: „Das nehmen wir natürlich gerne mit. Es ist eine tolle Momentaufnahme. Und auch sonst ist unsere Ausbeute bisher sehr gut. Das vergisst man nach solch einem Spiel nur leider.“

Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit gleich doppelt Pech – erst verletzte sich Außenverteidiger Luca Griech so sehr am Knie, dass er nicht mehr weiterspielen konnte (30.), nur fünf Minuten später war bei Innenverteidiger Oliver Dittmer aufgrund von erneuten Oberschenkelproblemen Schluss. „Bei Luca sieht es nicht gut aus. Das ist richtig bitter. Bei ,Olli‘ wollten wir kein Risiko eingehen und haben ihn daher vom Platz genommen“, so Heidler. Die frühen Wechsel wollte der Trainer aber nicht als Ausrede für den mutlosen Auftritt hinnehmen. Zwar hatte Visselhövede durch Finn Vollmer, Yunes Parvizi und Marcel Fischer gute Möglichkeiten, doch landete der Ball nicht im Tor.

Auf der anderen Seite zeigte sich Schwanewede laut Heidler „sehr zweikampfstark und bissig“. Die Gastgeber schafften es jedoch nicht, Gäste-Keeper Michel Brückner zu überwinden. „Michel hat seine Sache ordentlich gemacht, da gibt es nichts auszusetzen“, meinte der Trainer.  ml

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie werde ich Softwareentwickler/in?

Wie werde ich Softwareentwickler/in?

Das ist die richtige Haarpflege für den Winter

Das ist die richtige Haarpflege für den Winter

Alte Möbel einfach selbst reparieren

Alte Möbel einfach selbst reparieren

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Meistgelesene Artikel

Ceglarek macht den Kaltstart bei Stemmen - Walsede siegt im Pokal mit 3:1

Ceglarek macht den Kaltstart bei Stemmen - Walsede siegt im Pokal mit 3:1

Ceglarek macht den Kaltstart bei Stemmen - Walsede siegt im Pokal mit 3:1
Heidler verschont sich selbst

Heidler verschont sich selbst

Heidler verschont sich selbst
Strafstoß-Pfiff bringt RSV um den Punkt

Strafstoß-Pfiff bringt RSV um den Punkt

Strafstoß-Pfiff bringt RSV um den Punkt
Nils Rathje hat das letzte Wort – 3:1

Nils Rathje hat das letzte Wort – 3:1

Nils Rathje hat das letzte Wort – 3:1

Kommentare