Plötzlicher Trainerwechsel

Uder löst Titze beim Heeslinger SC ab

Sören Titze.
+
Sören Titze ist nicht mehr Trainer des Heeslinger SC.

Sören Titze ist nicht mehr Trainer des Heeslinger SC. Völlig überraschend gab der ambitionierte Fußball-Oberligist am Donnerstagabend diese Nachricht heraus. Der prominente Nachfolger steht bereits fest.

Heeslingen ‒Gut zwei Monate vor der Mitte August startenden Saison wechseln die Oberliga-Fußballer des Heeslinger SC ihren Trainer. Sören Titze legte sein Amt aus persönlichen Gründen nieder, Nachfolger wird Lars Uder, der bis zum September des vergangenen Jahres noch den Regionalligisten SV Drochtersen/Assel trainierte. Das gaben die Heeslinger gestern Abend bekannt.

„Die Entwicklung des Heeslinger SC besonders in der vergangenen Saison war beeindruckend. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung, auf die Zusammenarbeit mit Sebastian (Co-Trainer Sautner, Anm. d. Red.), die Spiele im Waldstadion und bin hochmotiviert, mit der Mannschaft den eingeschlagenen Weg weiterzugehen“, wird der 39-jährige Uder in der Vereinsmitteilung zitiert.

Uder coachte Drochtersen/Assel in der Regionalliga

„Wir danken Sören für die tolle Arbeit in den vergangenen 1,5 Jahren und wünschen ihm alles Gute!“, schreibt der Heeslinger SC. Titze selbst erklärte hierzu: „Leider muss ich aus persönlichen Gründen das Traineramt in Heeslingen beenden. Die Entscheidung musste ich schweren Herzens treffen, und mir ist es besonders wichtig zu betonen, dass es in keinster Weise etwas mit dem Team oder dem Verein zu tun hat. Ich bin überzeugt, dass Spieler und Verein den eingeschlagenen Weg weitergehen und das Ziel Regionalliga in Heeslingen erreicht werden kann. Die Mannschaft ist jung, gierig und mit viel Talent ausgestattet. Zudem ist der Zusammenhalt im Verein sowie in der Mannschaft außergewöhnlich. Die Jungs haben es mir von Anfang an leicht gemacht, und für mich war jede Trainingseinheit pure Freude. Ich wünsche dem Team nur das Beste für die Zukunft!“

Noch am Donnerstagabend leitete Titze seine letzte Trainingseinheit. Unmittelbar zuvor war die Mannschaft von den Teammanagern Carsten Schult und Steffen Lahde über die Veränderungen auf der Trainerbank informiert worden. Die Heeslinger gehen nun in einer Trainingspause bis zum 22. Juni, ehe Uder übernimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Historischer Handschlag: Biden und Putin beginnen Gipfel

Historischer Handschlag: Biden und Putin beginnen Gipfel

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Meistgelesene Artikel

Unterstedter Goalgetter Leon Linke steigt in die Landesliga auf

Unterstedter Goalgetter Leon Linke steigt in die Landesliga auf

Unterstedter Goalgetter Leon Linke steigt in die Landesliga auf
TSV Bassen ist Julian Pauls neuer Verein

TSV Bassen ist Julian Pauls neuer Verein

TSV Bassen ist Julian Pauls neuer Verein
Corona und Austritte ‒ dem TuS Rotenburg geht es trotzdem finanziell gut

Corona und Austritte ‒ dem TuS Rotenburg geht es trotzdem finanziell gut

Corona und Austritte ‒ dem TuS Rotenburg geht es trotzdem finanziell gut
Heeslingen: Lahde und Schult wollen  Aufstieg auf sportlichem Wege

Heeslingen: Lahde und Schult wollen Aufstieg auf sportlichem Wege

Heeslingen: Lahde und Schult wollen Aufstieg auf sportlichem Wege

Kommentare