Ebersbach-Team trifft auf Oberligisten Heeslinger SC

McDonald’s Cup: Harte Gruppe für den RSV

Bei der Premiere im vergangenen Winter kamen Lucas Chwolka (am Ball) und der Rotenburger SV bis ins Finale. Dort war der TSV Etelsen für den Gastgeber die Endstation. Der Titelverteidiger ist dieses Mal aber nicht wieder dabei. - Foto: Freese
+
Bei der Premiere im vergangenen Winter kamen Lucas Chwolka (am Ball) und der Rotenburger SV bis ins Finale. Dort war der TSV Etelsen für den Gastgeber die Endstation. Der Titelverteidiger ist dieses Mal aber nicht wieder dabei.

Rotenburg - Alles ist angerichtet für hochkarätigen Hallenzauber in der Rotenburger Pestalozzihalle. Von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. Januar, wird dort um den McDonald’s Cup gespielt. Im Zentrum des Interesses steht dabei das gut besetzte Herrenfußballturnier am Samstag, um 17.30 Uhr. An diesem nimmt auch der letztjährige Finalist und Gastgeber Rotenburger SV teil. Eine Revanche für die bei der vergangenen Auflage erlittene 1:5-Niederlage ist allerdings nicht möglich. Der Titelverteidiger TSV Etelsen ist nicht mit dabei.

„Das ist natürlich schade“, findet RSV-Coach Tim Ebersbach: „Wir werden aber mit unserer bestmöglichen Hallentruppe auflaufen. Die Jungs freuen sich darauf.“ Wenn das Wümme-Team erneut ins Endspiel einziehen möchte, muss zunächst die Vorrunde überstanden werden – und die hat es in sich.

In der Gruppe B geht es für den Landesliga-Sechsten immerhin gegen den Oberligisten Heeslinger SC. Die Kreisligisten VfL Visselhövede und der TuS Zeven komplettieren die Gruppe. In der Gruppe A nimmt Bremen-Ligist TuS Schwachhausen die Favoritenrolle ein und muss sich gegen drei Kreisligisten behaupten. Tabellenprimus TV Sottrum, die SG Unterstedt, die beim vergangenen Cup mit Leon Linke den besten Spieler des Turniers stellte, und der Rotenburger SV II wittern eine Außenseiterchance. Wie bei der letzten Auflage gibt es auch dieses Mal in jedem Spiel den 45-Sekunden-Superschuss. „Wir spielen dann Musik ein und wenn ein Team innerhalb dieser Zeitspanne ein Tor erzielt, gibt es 20 Euro“, erklärt Olaf Mattner, Spielausschuss-Organisator des Turniers.

In einem weiteren Turnier für Teams der Kreisklassen duellieren sich die dritte und vierte Mannschaft des RSV in einer Sechsergruppe mit dem TuS Brockel, dem TuS Bothel II, dem TV Hassendorf II sowie einer Mischung aus erstem und zweitem Team der SG Horstedt/Mulmshorn. Der Startschuss für das Rotenburger Hallenevent fällt aber bereits am Freitagabend, wenn das Altherren-Turnier ausgetragen wird. „Da rechnen wir auch aufgrund der hochkarätigen Besetzung mit einer vollen Halle“, so Mattner. 

ntr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Anik Zeller setzt sich neue Ziele und nimmt  die Landesmeisterschaft ins Visier

Anik Zeller setzt sich neue Ziele und nimmt die Landesmeisterschaft ins Visier

Anik Zeller setzt sich neue Ziele und nimmt die Landesmeisterschaft ins Visier
Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord

Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord

Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord
Kein Sport, kein (voller) Beitrag? Jeersdorfs Vorsitzender Rathjen ärgert sich

Kein Sport, kein (voller) Beitrag? Jeersdorfs Vorsitzender Rathjen ärgert sich

Kein Sport, kein (voller) Beitrag? Jeersdorfs Vorsitzender Rathjen ärgert sich
Kontaktsport ohne Test ab Mittwoch

Kontaktsport ohne Test ab Mittwoch

Kontaktsport ohne Test ab Mittwoch

Kommentare