Hannovers Coach Michael Frontzeck vor dem Spiel gegen den RSV im Interview

„Wir wollen uns von unserer besten Seite präsentieren“

Rotenburg - Von Julian Diekmann. Die Spannung steigt: Die Fußballer des Landesligisten Rotenburger SV erwarten heute Abend den Bundesligisten Hannover 96 zum Testspiel im Ahe-Stadion. Anpfiff der Partie ist um 17.30 Uhr. Die Rotenburger Kreiszeitung hat im Vorfeld des Spiels mit Hannovers Cheftrainer Michael Frontzeck gesprochen, der schon eine gewisse Vorfreude verspürt.

Warum ist es Ihnen und dem Verein ein Anliegen, den Rotenburger SV mit diesem Spiel finanziell zu unterstützen?

Michael Frontzeck: Unser Präsident Martin Kind hat diese Unterstützung zugesagt, nachdem Klubvertreter aus Rotenburg ihn darum gebeten haben. Ich hoffe, dass nach dem Spiel ein deutlicher Gewinn erzielt wird, der dem Rotenburger SV hilft. Wir haben, so meine ich, als Profiklub immer auch den Auftrag, die Amateurvereine nicht zu vergessen. Das ist die Basis und eben von hoher Bedeutung.

Mit welchen Erwartungen gehen Sie als Trainer in ein Freundschaftsspiel gegen einen Landesligisten?

Frontzeck: Dass wir das Spiel seriös und konzentriert angehen und es auch gewinnen.

Ist so ein Test eine gute Alternative zum Training in der Länderspielpause?

Frontzeck: Grundsätzlich ja. In so einem Spiel kann man auch immer mal etwas ausprobieren, was sonst im Training eher schwieriger wäre. Wir bestreiten in dieser Woche ja sogar zwei Begegnungen, am Mittwoch haben wir zugunsten der Robert-Enke-Stiftung in Barsinghausen gegen Egestorf/Langreder gespielt und gegen den Oberligisten mit 6:0 gewonnen.

Werden Sie die erste Mannschaft aufbieten oder werden auch viele Spieler aus der zweiten Reihe und dem Nachwuchs die Chance bekommen, sich zu präsentieren?

Frontzeck: Durch die Abstellungen zu ihren Nationalmannschaften fehlen uns insgesamt acht Spieler, aber unser Kader ist recht groß. Aus der U23 kann ich eigentlich niemanden nehmen, weil sie parallel ihr Meisterschaftsspiel in der Regionalliga Nord beim BV Cloppenburg bestreitet.

Stichwort Motivation: Was werden Sie der Mannschaft vor Spielbeginn in der Kabine mit auf den Weg geben?

Frontzeck: Dass sie es seriös angehen und runterspielen soll. Das ist meine Erwartungshaltung. Wir wollen auf dem Platz konzentriert agieren und uns ansonsten als Gäste in Rotenburg von unserer besten Seite, also auch fannah präsentieren.

Was genau wissen Sie über den Rotenburger SV? Haben Sie sich im Vorfeld informiert?

Frontzeck: Ich ahne, worauf Sie hinauswollen: Nein, wir haben den Gegner vorher nicht extra beobachtet.

Wie genau kam eigentlich der Kontakt zum Rotenburger SV zustande?

Frontzeck: Über unseren Präsidenten Martin Kind, der Kontakt mit einigen Vertretern vom Rotenburger SV Kontakt hatte. Dabei ist das Spiel vereinbart worden, dass wir eigentlich schon am 24. Mai spielen wollten. Wegen unserer sportlich offenen Situation mussten wir es ja absagen und kommen deswegen gern nach Rotenburg. Wir hoffen auf ein schönes Spiel und zahlreiche Zuschauer.

Noch ein Wort zur Bundesliga: Warum wird Hannover 96 nach der Zitterpartie der vergangenen Saison dieses Mal in ruhigerem Fahrwasser unterwegs sein?

Frontzeck: Nach dem großen Kader-Umbruch im Sommer müssen wir uns noch finden. Wir befinden uns in einem Prozess, den man nicht in wenigen Tagen oder Wochen abschließt, das dauert Monate. Elf Spieler sind gegangen, sieben Neuzugänge jetzt im Team. Da ist dann die Abstimmung das A und O – daran arbeiten wir täglich im Training.

Das könnte Sie auch interessieren

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Meistgelesene Artikel

Ein Torjäger mit Handicap

Ein Torjäger mit Handicap

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Kommentare