Nach Fredenbecks Aufstieg

Handball-Staffeln stehen fest, TuS Rotenburg startet mit Heimspiel

Ein Handball.
+
Mitte September startet die Handball-Oberliga. Die Staffeln stehen jetzt fest.

Die Staffel der Handball-Oberliga Nordsee wird kleiner. Auch der VfL Fredenbeck steigt auf. Der Spielplan steht ‒ und damit auch der Auftaktgegner des TuS Rotenburg.

Rotenburg – Nach dem TV Bissendorf-Holte verlässt auch der VfL Fredenbeck die Handball-Oberliga nach oben und steigt in die 3. Liga auf. Der frühere Erstligist setzte sich im entscheidenden Spiel der Relegationsrunde gegen den MTV Großenheidorn aus der Oberliga Niedersachsen mit 31:25 (16:14) durch – ein Sieg mit fünf Toren Differenz war angesichts der Konstellation nötig. Somit kommen beide Aufsteiger aus der Nordsee-Staffel, der Heimat des TuS Rotenburg. Und die schrumpft auf 13 Teams.

HSG Nienburg ist neu dabei

Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) hat die aktuellen Staffeleinteilungen inzwischen auf seiner Homepage veröffentlicht. Zwar werden die freien Plätze der beiden künftigen Drittligisten nicht durch Aufsteiger von unten ausgeglichen, trotzdem findet sich ein neuer Verein in der Nordsee-Staffel wieder: Die HSG Nienburg wechselt von der Oberliga Niedersachsen herüber. Der erste Spieltag ist am 17./18./19. September, wenngleich die Anpfiffzeiten noch nicht feststehen. Bekannt ist aber der erste Gegner des TuS Rotenburg. Die Sieben von Trainer Nils Muche empfängt die HSG Delmenhorst bei sich und hat aufgrund der ungeraden Mannschaftszahlen am Wochenende darauf spielfrei. Es folgt ein Heimspiel gegen die TSG Hatten-Sandkrug, ehe Spiel beim HC Bremen steigt. Ende Mai steht der letzte Spieltag an. Klar ist damit, dass sich der Verband für eine Saison mit Hin- und Rückrunde und gegen die anderen Modelle entschieden hat.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kirmeier stößt fest zum RSV-Kader

Kirmeier stößt fest zum RSV-Kader

Kirmeier stößt fest zum RSV-Kader
TV Sottrum vergibt zu viele Chancen und verliert beim TuS Sudweyhe

TV Sottrum vergibt zu viele Chancen und verliert beim TuS Sudweyhe

TV Sottrum vergibt zu viele Chancen und verliert beim TuS Sudweyhe
Ehemaliger Fußball-Profi Gütschow erzählt von Karriere und Trainer-Jobs

Ehemaliger Fußball-Profi Gütschow erzählt von Karriere und Trainer-Jobs

Ehemaliger Fußball-Profi Gütschow erzählt von Karriere und Trainer-Jobs
Mazur reist als Mechaniker zu diversen Motocross-Rennen in Europa

Mazur reist als Mechaniker zu diversen Motocross-Rennen in Europa

Mazur reist als Mechaniker zu diversen Motocross-Rennen in Europa

Kommentare