Halatsch und Naue schon angemeldet

24. Auflage des Sottrumer Abendlaufs steigt bereits am 4. Mai

Thomas Patzwald (TV Sottrum/v.l.), Erich Norden (EWE), Matthias Dittrich (Volksbank) und Alexander Hamesfahr (TV Sottrum) sind bereit für den Startschuss. - Foto: Wuttke
+
Thomas Patzwald (TV Sottrum/v.l.), Erich Norden (EWE), Matthias Dittrich (Volksbank) und Alexander Hamesfahr (TV Sottrum) sind bereit für den Startschuss.

Sottrum - Von Vincent Wuttke. Ein schlichteres Laufshirt und ein vorgezogener Termin – vor der 24. Auflage des Sottrumer Abendlaufs am 4. Mai gibt es kleine Veränderungen.

Dabei wurde vor allem über das Datum des Rennens nachgedacht. Denn der eigentlich vorgesehene 11. Mai ist ein Brückentag nach Christi Himmelfahrt. „Da nehmen wir eher das Risiko der Kälte als das der fehlenden Resonanz in Kauf“, verkündete Alexander Hamesfahr gemeinsam mit Thomas Patzwald vom Organisationsteam des TV Sottrum während des Pressegesprächs in den Räumlichkeiten des Sponsors Volksbank.

Erste positive Erfolge der Vorverlegung sind bereits zu erkennen. Unter den bisherigen Anmeldungen befinden sich auch die von Ausnahmeathlet Niels Halatsch (TuS Rotenburg) und dem sechsmaligen Sieger Torsten Naue (LG Bremen-Nord). Wird also der seit 2006 bestehende Streckenrekord von Marek Jaskolka (SG Findorff) geknackt? Keiner kam in den vergangenen elf Jahren über die zehn Kilometer in die Nähe der 30:32 Minuten – auch nicht Vorjahressieger Georg Diettrich von der LC Wechloy (31:58).

Organisator Hamesfahr betont aber auch: „Die Veranstaltung lebt neben den Spitzenathleten vor allem von den Gelegenheitsläufern.“ Ein kunterbuntes Feld ist also garantiert. Nicht mehr so auffällig ist hingegen das neue Laufshirt, das dieses Mal schlicht und ohne Muster gehalten ist. „Die farbenfrohen Shirts sind nicht mehr so gut angekommen“, so Patzwald.

Dichtes Gedränge wird auch in diesem Jahr wieder bei den Starts der Läufe erwartet. - Foto: Freese

Das Organisationsteam um ihn und Hamesfahr muss in diesem Jahr endgültig ohne Reiner Schlobohm auskommen. Der langjährige Organisations-Chef wirkt nicht mehr mit. „Die Anmeldungen liegen also nun alle bei mir im Flur“, berichtet Hamesfahr schmunzelnd. Er rechnet in diesem Jahr mit einer vergleichbaren Starterzahl zum Vorjahr. Damals liefen 1  039 Athleten durch Sottrum. „Bis zu einer Zahl von 1 300 können wir es noch gut wuppen. Dann wird es schwer“, gesteht Patzwald.

Unter den Sportlern verlost der Sponsor EWE übrigens einen Startplatz für den Berlin-Marathon inklusive einem Taschengeld von 250 Euro – vorausgesetzt der Glückliche ist bei der Verlosung noch anwesend.

Angeboten werden neben dem Zehn-Kilometer-Hauptlauf und dem Fünf-Kilometer-Lauf auch der 2,5-Kilometer-Schülerlauf und die Bambinirunde von einem Kilometer. Anmeldungen sind bis zum 29. April möglich – auch auf der Internetseite des Vereins. Nachnennungen sind ausgeschlossen.

www.tv-sottrum.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Meistgelesene Artikel

„Achtet auf die zwei Meter“ - ein Besuch beim Training des TuS Bothel

„Achtet auf die zwei Meter“ - ein Besuch beim Training des TuS Bothel

Tendenz: TuS Westerholz verzichtet

Tendenz: TuS Westerholz verzichtet

Reale Reiter bei virtuellen Turnieren

Reale Reiter bei virtuellen Turnieren

NFV für Abbruch ohne Absteiger

NFV für Abbruch ohne Absteiger

Kommentare