Wer hält mit Kohlwes Schritt?

Teilnehmerrekord zum Jubiläum des Sottrumer Abendlaufs

+
Sebastian Kohlwes lief 2018 ein einsames Rennen. Seine 31:14 Minuten waren die bisher viertbeste Siegerzeit.

Sottrum – Der Streckenrekord ist bereits 13 Jahre alt. In 30:32 Minuten „flog“ der Pole Marek Jaskolka 2006 über das Kopfsteinpflaster – seitdem war beim Sottrumer Abendlauf kein Sieger mehr so schnell über die zehn Kilometer unterwegs. „Ich weiß nicht, ob wir den Rekord jemals wieder toppen“, ist auch Ute Vehlow-Diekmann, selbst erfahrene wie erfolgreiche Läuferin und Mitglied des vierköpfigen Organisationsteams, skeptisch. Immerhin benötigte Vorjahressieger Sebastian Kohlwes nur 42 Sekunden mehr – kein Wunder, dass er morgen bei der 25. Ausgabe der große Favorit ist, wenn der Hauptlauf um 19.50 Uhr angeschossen wird.

Der 30-jährige Kohlwes ist inzwischen vom ATS Buntentor zum LC Hansa Stuhr zurückgekehrt und lief im April beim Vegesacker Citylauf (der allerdings nicht bestenlistenfähig ist) nach 30:39 Minuten ins Ziel, musste dann aber verletzt pausieren. 2018 folgte ihm Georg Diettrich (LC Wechloy) mit stattlichem Abstand, doch der Routinier hat dieses Mal nicht gemeldet. „Der Zweikampf fällt aus“, sagt Vehlow-Diekmann und sieht keinen ernsthaften Rivalen. Auch Yonas Abadi, Brhane Tsegay (beide SG Lemwerder), Abiel Hailu und Fisha Werede (beide LG Kreis Verden) – das Quartett aus Eritrea – wird wohl nicht heranreichen können und sich eher um die weiteren Plätzen bewerben. Für Lukas Schmidt vom TV Scheeßel, 2018 in 36:38 Minuten als bester Altkreis-Läufer auf Platz acht gerannt, geht es erneut um eine Platzierung unter den besten Zehn.

Quasi „eingeschweißt“ ist der schon seit 2003 bestehende Streckenrekord bei den Frauen. Katja Wolters stellte ihn im Shirt der LG Hammer Park Hamburg auf – 36:08 Minuten. Vorjahressiegerin Lisa Feuerherdt (37:59 Minuten) wird ihren Erfolg nicht wiederholen. Dafür schickt ihr Verein, der Lüneburger SV, mit Svea Timm ein schnelles Talent. Auch Lena Schröder (ATS Buntentor), Sabrina Timmes (TuS Varrel), Lena Sommer (Hannover 96) und Carina Brettmann (TV Sottrum) – 2018 mit persönlicher Bestzeit (40:19 Minuten) Zweite – erwartet Vehlow-Diekmann weit vorne.

Carina Brettmann gehört zum Favoritenkreis.

Kurios: Über die fünf Kilometer hat keiner der ersten vier männlichen Läufer des Vorjahres gemeldet, bei den Frauen könnte es zum Zweikampf zwischen Titelverteidigerin Lara Predki (Lüneburger SV) und Fiona Affeldt (TV Lilienthal) kommen.

Übrigens vermelden die Sottrumer mit 1 379 Anmeldungen einen Teilnehmerrekord. Passend zum Jubiläum. Fehlt eigentlich nur noch ein neuer Streckenrekord.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Scheune in Ossenbeck brennt

Scheune in Ossenbeck brennt

Kraxeln in der Sächsischen Schweiz 

Kraxeln in der Sächsischen Schweiz 

So gelingen Einsteigern tolle Fotos

So gelingen Einsteigern tolle Fotos

Das bringen Foldables

Das bringen Foldables

Meistgelesene Artikel

„Wir haben es Reinhard Grindel zu verdanken“

„Wir haben es Reinhard Grindel zu verdanken“

Bothel künftig ohne Prinz, aber mit Grollmisch

Bothel künftig ohne Prinz, aber mit Grollmisch

Pokal: RSV und Sottrum treffen auf alte Bekannte

Pokal: RSV und Sottrum treffen auf alte Bekannte

Wichern schockt SG Reeßum – 2:1

Wichern schockt SG Reeßum – 2:1

Kommentare