Stemmen gewinnt gegen Helvesiek

Grun dreht 0:2-Rückstand

Hannes Bellmann führt den Ball am Fuß. Marvin Benet steht daneben und beugt sich mit dem Oberkörper nach vorne.
+
Stemmens Hannes Bellmann (am Ball) – hier im Duell mit Helvesieks Marvin Benet – legte das zwischenzeitliche 3:2 für den Kreisligisten auf.

Lange sah es nach einer Überraschung im Kreispokal aus. Doch aus der 2:0-Führung der Helvesieker wurde am Ende ein 5:2-Erfolg des TV Stemmen.

Helvesiek – „Wir müssen schon 4:0 führen“, meinte SV GW Helvesieks Max Müller in der 28. Minute. Da stand es aber erst 1:0 für das Team aus der 1. Fußball-Kreisklasse in der vorgezogenen Partie der zweiten Runde des Kreispokals. Trainer Jan Rosenbrock stand direkt daneben und munterte ihn auf: „Komm, weitermachen.“ Das zeigte Wirkung, denn nur fünf Minuten später gelang dem Stürmer das zwischenzeitliche 2:0 gegen den TV Stemmen. Für die Überraschung reichte es aber nicht – Endstand 5:2 (1:2) für den Kreisligisten.

Symptomatisch für die vergebenen Chancen lief es auch in der 18. Minute ab. Helvesieks Kapitän Sönke Prigge lief nach einem Ballverlust von Stemmens Tim Wahlbrinck alleine auf das Tor. Doch anstatt den Ball über den herauseilenden Keeper Maximilian Wulff zu chippen, versuchte er ihn vorbeizuziehen und geriet ins Stolpern. Rosenbrock schloss sich nach der Partie Müllers Meinung an: „Wir haben die erste Halbzeit komplett beherrscht. Wenn wir das dritte und vierte Tor machen, stehen wir in der nächsten Runde und nicht Stemmen.“ Dem stimmte auch sein Gegenüber zu. Heiko Meyer ergänzte aber noch: „Helvesiek hat sich heute damit selbst aus dem Pokal geschossen.“

Stemmen fand nach der Führung durch Jona Prigge (4.) und Müllers 2:0 urplötzlich ins Spiel und verkürzte durch einen direkt verwandelten Freistoß von Douglas Grun (35.). „Nach dem Wechsel sind wir mit einer anderen Körpersprache aufgetreten. Zudem sind endlich mal die Pässe angekommen“, sah Meyer sein Team auf einem guten Weg, das Spiel zu drehen. Dies gelang innerhalb von nur fünf Minuten. Nach einem Seitenwechsel von Hannes Bellmann schob erneut Grun den Ball in das kurze Eck (48.). Douglas Wink traf darauf zur Führung (53.).

„Danach haben wir hinten aufgemacht“, erklärte Rosenbrock. Meyers Mannschaft spielte in der Folge seine Konter clever aus und kam in der 75. Minute durch den dritten Treffer des „bärenstarken“ Grun zum zwischenzeitlichen 4:2. Nach einer Ecke wehrte Helvesieks Torwart Benedikt Volbers den Ball direkt auf den Stemmer, der per Volley abschloss. „Das war wirklich ein sensationelles Spiel von ihm – aber auch von Stefan Ehrke“, lobte Stemmens Trainer den Dreifachschützen und den Abwehrchef, der in der zweiten Halbzeit zahlreiche hohen und flachen Bälle abfing. Kurz vor Schluss erhöhte der eingewechselte Leandro Werlang noch zum 5:2-Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

Voltigiererinnen vertreten Region unter anderem beim Deutschen Pokal

Voltigiererinnen vertreten Region unter anderem beim Deutschen Pokal

Voltigiererinnen vertreten Region unter anderem beim Deutschen Pokal
RSV führt die 2G-Regel ein

RSV führt die 2G-Regel ein

RSV führt die 2G-Regel ein
Avides Hurricanes: Coach Greve schwärmt von seinem Team und möchte unter die ersten Vier

Avides Hurricanes: Coach Greve schwärmt von seinem Team und möchte unter die ersten Vier

Avides Hurricanes: Coach Greve schwärmt von seinem Team und möchte unter die ersten Vier
Der Tag der Premieren beim RSV

Der Tag der Premieren beim RSV

Der Tag der Premieren beim RSV

Kommentare