Avides Hurricanes müssen in Neuss ran / Vier Spielerinnen fehlen

Greve warnt vor Worthmann und Co.

Louisa Moritz soll sich noch schonen. Foto: Freese

Rotenburg/Scheeßel – Kurz vor der Winterpause sind die Avides Hurricanes in der zweiten Basketball-Bundesliga noch einmal richtig gefordert. Das Team von Coach Christian Greve muss bei der TG Neuss antreten. Tip-off ist am Samstag um 17.30 Uhr.

Der Tabellenfünfte aus Nordrhein-Westfalen hatte die Hurricanes bereits im DBBL-Pokal vor Probleme gestellt. Jedoch gelang es Pia Manketz noch in letzter Sekunde, das Spiel zugunsten des Wümme-Teams zu entscheiden (64:62). „Es ist natürlich jetzt spannend zu sehen, wer seit dem Pokalspiel was für eine Entwicklung gemacht hat“, kündigt Coach Greve an. Man habe die Gegner zwar analysiert, „wir schauen aber trotzdem in erster Linie auf uns und unsere Leistung“, erklärt der Übungsleiter. Es gilt, die Fehler aus den vergangenen Spieler zu minimieren.

Denn Greve ist sich der Spielstärke seines Gegners durchaus bewusst: „Neuss ist eine starke Mannschaft, die häufig gute Ergebnisse erzielt“, warnt er. Die Gastgeber sind sehr treffsicher und bringen vor allem in der Offensive konstant gute Leistung. Daher sei es wichtig, die Leistungsträgerinnen nicht aus den Augen zu lassen. Besonders die frühere Hurricanes-Topscorerin Franziska Worthmann spielt eine starke Saison.

Trotzdem soll ein Sieg her – „für einen positiven Abschluss“, so Greve. Jedoch muss er auf mehrere Akteure verzichten. So fehlt Vivien Stoll privat verhindert. Zudem stehen einige U 18-Spielerinnen nicht zur Verfügung. Neben Lotta Stach (Bänderriss) fällt Louisa Moritz aus. Sie war krank und „soll sich noch schonen“, wie Greve betont. Auch Genevive Wedemeyer ist nicht dabei. Das Nachwuchstalent besucht einen Lehrgang der U 18-Nationalmannschaft. lo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich

Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich

26-Jähriger soll sechs Verwandte erschossen haben

26-Jähriger soll sechs Verwandte erschossen haben

Merkel: Deutschland will Türkei in Flüchtlingspolitik helfen

Merkel: Deutschland will Türkei in Flüchtlingspolitik helfen

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Meistgelesene Artikel

Lange Pause für RSV-Stammkeeper Lohmann

Lange Pause für RSV-Stammkeeper Lohmann

Muche kündigt Konsequenzen an

Muche kündigt Konsequenzen an

Beckmanns brillante Block-Bilanz

Beckmanns brillante Block-Bilanz

Der „Totalschaden“ der Hurricanes

Der „Totalschaden“ der Hurricanes

Kommentare