Greve verspürt noch keinen Druck

Gegen die Neuss Tiger erhofft sich Hurricanes-Coach Unterstützung für Mankertz und Cooley

Kapitänin Pia Mankertz (r.) tüftelt mit Coach Christian Greve an der richtigen Taktik für das Spiel gegen Neuss. - Foto: Freese
+
Kapitänin Pia Mankertz (r.) tüftelt mit Coach Christian Greve an der richtigen Taktik für das Spiel gegen Neuss.

Scheessel - Viel Zeit hatten die Basketballerinnen der Avides Hurricanes nicht, um die krachende 60:95-Pleite bei den Panthers des Osnabrücker SC vom Mittwoch zu verarbeiten. Denn schon am Samstag (18.30 Uhr, Große Halle Scheeßel) wartet daheim mit der TG Neuss Tigers die nächste Aufgabe auf den noch sieglosen Zweitligisten. „Gegen Osnabrück haben wir während der Partie den Mut verloren. Es ist aber auch schwierig, den zu behalten, wenn man so aussichtslos zurückliegt“, erklärt Hurricanes-Coach Christian Greve den deutlichen Spielverlauf.

Trotz zweier Niederlagen nach zwei Spieltagen verfällt Greve aber nicht in Panik: „Natürlich ist es nicht so angenehm, wenn man verliert. Aber es war klar, dass der Start schwierig sein würde. Ich sehe für uns aber noch überhaupt keinen Druck“, versichert er vor dem Aufeinandertreffen mit den ebenfalls noch punktlosen Gästen. 

Die Tigers kassierten bis dato zwei knappe Niederlagen und sind daher zumindest als ein weniger schweres Kaliber einzuschätzen als die starken Osnabrückerinnen. „Bei Neuss ist die Last zu punkten auf deutlich weniger Schultern verteilt – bei uns aber auch“, erläutert Greve: „Es wäre also schon gut, wenn Pia Mankertz oder Alecia Cooley etwas Unterstützung im Scoring erhalten würden.“

Für die Hurricanes, bei denen Hannah Pakulat noch fehlt, geht es darum, den eigenen Rhythmus zu finden und die Abstimmung zu verbessern. Ob das dann für den ersten Erfolg ausreicht, möchte Greve aber nicht beschwören. Er hat festgestellt: „Die Liga ist noch schwer einzuschätzen, aber die Teams liegen enger beieinander als gedacht.“

Bei den Gästen fehlt Dreier-Expertin Franziska Worthmann (ehemals Hurricanes) aufgrund einer Rippenverletzung. Sie wird auch mit einem Wechsel zum französischen Zweitligisten Toulouse Metropole in Verbindung gebracht. 

ntr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Keeper-Notstand in Visselhövede ‒ Oldie Wingerning soll‘s richten

Keeper-Notstand in Visselhövede ‒ Oldie Wingerning soll‘s richten

Keeper-Notstand in Visselhövede ‒ Oldie Wingerning soll‘s richten
Frauen des TuS Rotenburg peilen Platz eins oder zwei an

Frauen des TuS Rotenburg peilen Platz eins oder zwei an

Frauen des TuS Rotenburg peilen Platz eins oder zwei an
Der TuS Rotenburg startet wieder mal als Underdog

Der TuS Rotenburg startet wieder mal als Underdog

Der TuS Rotenburg startet wieder mal als Underdog
Keeper Lenni Schwarz aus Ahausen lernt viel von Horst Lemke

Keeper Lenni Schwarz aus Ahausen lernt viel von Horst Lemke

Keeper Lenni Schwarz aus Ahausen lernt viel von Horst Lemke

Kommentare