RSV-Zweite siegt gegen Bothel II

Greve verhindert das Pokalaus - nun kommt Sottrum

Rotenburgs Mark-Michael Völker (r.) konnte sein Tempo nur selten so ausspielen wie hier gegen Bothels Patrick Wichern. - Foto: Freese
+
Rotenburgs Mark-Michael Völker (r.) konnte sein Tempo nur selten so ausspielen wie hier gegen Bothels Patrick Wichern.

Bothel - Von Matthias Freese. Mit einem Griff in die Trainer-Trickkiste hat Christoph Drewes das Aus des Rotenburger SV II im Kreispokal-Achtelfinale beim defensivstarken Underdog TuS Bothel II, Zweiter der 2. Fußball-Kreisklasse Süd, abwenden können. Der Coach des Kreisligisten wechselte in der Schlussphase seinen auf der Bank sitzenden Stammkeeper Rüdiger Greve als Feldspieler ein und brachte ihn im Elfmeterschießen für Tobias Miesner im Tor. Prompt verwandelte Greve nicht nur selbst, sondern parierte gegen die Botheler Daniel Kempf und Hendrik von Hollen – der Favorit siegte 5:3 (1:1/1:0).

Von Katerstimmung war auf Seiten der tapfer kämpfenden Gastgeber dennoch nichts zu sehen. „Die Jungs haben sich toll an die Marschroute gehalten, echt stark“, lobte Thorsten Hoffmann, während sein Trainer-Kompagnon Stephan Müller ergänzte: „Wir haben bewusst nicht versucht, offensiv mitzuspielen. Das hat die Mannschaft hundertprozentig umgesetzt. Elfmeterschießen ist dann immer eine Lotterie.“

Von Beginn an bestimmte der Kreisligist von der Wümme zwar das Spiel, kam aber so gut wie gar nicht gefährlich in den Botheler Strafraum. „Die haben mit Mann und Maus verteidigt, da war es nicht einfach, eine Lösung zu finden“, wusste Drewes, der sich aber darüber ärgerte, dass sich seine Stürmer zu oft auf den Flügeln und zu wenig im Zentrum aufhielten.

Die Botheler Bezirksliga-Reserve, die ohne Verstärkung von oben auskam, wurde mit zunehmender Spieldauer mutiger und besaß auch die beste Chance, als Tim Dornemann vor Miesner auftauchte, am Schlussmann aber scheiterte (32.). Fünf Minuten später zog auf der Gegenseite Sidney Kocev mit links ab und profitierte davon, dass Felix Haase den Ball noch unhaltbar für Keeper Christian Riesebeck abfälschte.

Richtigen Rückenwind erhielt der RSV II dadurch aber nicht. Und so kamen die Grün-Weißen sogar zum Ausgleich. Referee Michael Menzel (MTV Jeddingen) hatte ein Foul von Christopher Kiel an Dornemann erkannt. Die Gäste protestierten, Daniel Kempf verwandelte indes den Strafstoß zum 1:1 (56.). Für Christopher Kiel kam es noch dicker. Bei einem weiteren Zweikampf mit Dornemann verletzte er sich – und sah obendrein Gelb-Rot wegen Beleidigung seines Gegenspielers (72.).

Bothel schlug aus der Überzahl kein Kapital mehr und hatte im Elfmeterschießen die schwächeren Nerven. Während Riesebeck gegen Alexander Klaue hielt, aber die Schüsse von Patrick Werna, Greve, Mark-Michael Völker und von Andreas Kiel passieren lassen musste, trafen für den Außenseiter nur Malte Woltmann und Niklas Harth. Die Rotenburger empfangen nun Ostersamstag im Viertelfinale den Kreisliga-Spitzenreiter TV Sottrum zum Derby.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Anik Zeller setzt sich neue Ziele und nimmt  die Landesmeisterschaft ins Visier

Anik Zeller setzt sich neue Ziele und nimmt die Landesmeisterschaft ins Visier

Anik Zeller setzt sich neue Ziele und nimmt die Landesmeisterschaft ins Visier
Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord

Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord

Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord
Kein Sport, kein (voller) Beitrag? Jeersdorfs Vorsitzender Rathjen ärgert sich

Kein Sport, kein (voller) Beitrag? Jeersdorfs Vorsitzender Rathjen ärgert sich

Kein Sport, kein (voller) Beitrag? Jeersdorfs Vorsitzender Rathjen ärgert sich
Kontaktsport ohne Test ab Mittwoch

Kontaktsport ohne Test ab Mittwoch

Kontaktsport ohne Test ab Mittwoch

Kommentare