Einsatz für die Hurricanes in der zweiten Liga? / Opladen kommt

Greve denkt über Faber nach

Ayla Faber bringt Zweitliga-Erfahrung mit und ist damit auch für die Avides Hurricanes eine interessante Spielerin. Foto: Freese

Scheeßel – Bekommen die Basketballerinnen der Avides Hurricanes im Kampf um die besten Play-off-Plätze noch Verstärkung für ihren Zweitliga-Kader? Und zwar aus der eigenen zweiten Mannschaft? Jedenfalls ist nicht ausgeschlossen, dass Coach Christian Greve bis zur Wechsel-„Deadline“ am Freitag die Spielerlaubnis für Ayla Faber bei der Damen-Basketball-Bundesliga beantragt. „Das habe ich auf dem Schirm. Sie kann sich das vorstellen, die Unterlagen habe ich auch zusammen“, bestätigt Greve, dessen Team am Samstag (18.30 Uhr) gegen das BBZ Opladen sein drittes Heimspiel in Folge bestreitet.

Faber war den Hurricanes quasi durch einen Zufall ins „Netz“ gegangen. Die 20-Jährige, die schon beim Kontrahenten TG Neuss in der zweiten Liga gespielt hat, studiert seit wenigen Monaten in Bremen und schloss sich deshalb der Reserve in der 2. Regionalliga an. „Jetzt hat sie gefragt, ob sie mehr trainieren kann“, berichtet Greve – bei dem die Flügelspielerin damit offene Türen einrannte. Sie verstärkt seit Kurzem die Zweitliga-Trainingsgruppe, ebenso wie die U 18-Spielerinnen Mathilda Hähner und Carolin Knittler. „Dadurch haben wir im Training die Möglichkeit, fünf gegen fünf zu spielen. Ich bin überzeugt, dass uns das hilft“, glaubt Greve, dass der Leistungsaufschwung seines Teams unmittelbar mit der verbesserten Situation in den Übungseinheiten zusammenhängt.

Und es wird ab sofort auch wieder etwas voller, denn ebenso wie Lotta Stach (nach Bänderriss) und Louisa Moritz (nach Erkrankung) steigt auch Center-Back-up Vivien Stoll nach längerer studiumsbedingter Pause wieder ein. Wer aus diesem Trio bereits gegen Opladen mitwirkt, entscheidet sich kurzfristig. „Vielleicht weiß ich auch erst am Samstag, wie der Kader aussieht“, sagt Greve.

Der Tabellendritte aus Opladen genießt bei ihm höchsten Respekt. „Das ist ein sehr gut eingespieltes Team, ohne dass eine Spielerin dort eine herausragende Rolle spielt“, urteilt der Coach über den Kontrahenten, der noch in Reichweite für seine Hurricanes ist. Die Damen aus Leverkusen haben bisher allerdings zwei Siege mehr eingefahren. Da wäre ein Erfolg schon wichtig, um nach dem 69:70 auch den direkten Vergleich für sich zu entscheiden.  maf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Meistgelesene Artikel

„Doppel D“ – Wissen mit Witz

„Doppel D“ – Wissen mit Witz

„Doppel D“ – Wissen mit Witz
Der „alte Mann“ und das Mehr: Björn Mickelat mischt mit fast 40 Jahren die Oberliga auf

Der „alte Mann“ und das Mehr: Björn Mickelat mischt mit fast 40 Jahren die Oberliga auf

Der „alte Mann“ und das Mehr: Björn Mickelat mischt mit fast 40 Jahren die Oberliga auf
Rassismus-Vorwurf in der Kreisklasse

Rassismus-Vorwurf in der Kreisklasse

Rassismus-Vorwurf in der Kreisklasse
Vierfacher Corona-Verdacht: „Vissel“ verzichtet auf die Punkte und tritt nicht an

Vierfacher Corona-Verdacht: „Vissel“ verzichtet auf die Punkte und tritt nicht an

Vierfacher Corona-Verdacht: „Vissel“ verzichtet auf die Punkte und tritt nicht an

Kommentare