Nach 85:58 gegen Hohenwestedt plant Coach Senger für eine bessere Zukunft / „Liermann ein Wunschkandidat“

BG ’89 gerettet, Sievers kommt

Joni Kaiser im Anflug – da kann auch Hohenwestedts Jörg Peters den Hurricanes-Spielmacher nicht stoppen.

Kreis-Rotenburg - Von Matthias FreeseSCHEESSEL · Selten zuvor waren die Trommeln so laut wie an diesem Abend. Sie droschen auf der Tribüne auf die beiden Instrumente ein, als würden sie das Abstiegsgespenst auch akustisch verjagen wollen. Dabei bestand am letzten Spieltag eigentlich nie ernsthaft Gefahr, denn mit einer konzentrierten Leistung diktierten die bis dato bedrohten Basketballer der BG ’89 Hurricanes von Beginn an die Partie, kamen am Ende zu einem klaren 85:58 (43:34)-Erfolg gegen den MTSV Hohenwestedt und setzten die Gäste damit vor die Tür der 2. Regionalliga.

„Mir fallen Steine vom Herzen, schließlich war es schon eine Drucksituation“, gestand Hurricanes-Coach Roland Senger nach dem Keller-Endspiel. Um zu resümieren: „Wir haben solide verteidigt, die Mannschaft hat ihr Potenzial gezeigt.“ Mit den drei Routiniers aus der Reserve – Knut Nagel, Christoph Cordes und Florian Birk – verfügte Senger auch auf der Bank über eine hohe Qualität. Dafür fehlten der „verschollene“ Kwame

nAssoku verschollen,

nGodfrey verzichtet

Assoku und der nur auf der Scheeßeler Tribüne sitzende Matt Godfrey. „Er hat selbst auf seinen Einsatz verzichtet, weil er meint, dass er dem Team momentan nicht weiterhelfen kann“, lieferte Senger die ungewöhnliche Erklärung des Engländers.

Echte Personalsorgen plagten derweil die Gäste aus Hohenwestedt, die kurzfristig ohne Spielmacher Jan Teichgräber (Magen-Darm-Grippe) auskommen mussten. Doch auch mit ihm wäre die BG ’89 an diesem Tag wohl nicht zu bezwingen gewesen. Zwar verpassten es die Gastgeber, vor rund 150 Zuschauern frühzeitig entscheidend davonzuziehen, doch hatten sie jederzeit die Partie im Griff. Lediglich bis auf 46:53 (27.) kamen die Schleswig-Holsteiner heran, aber zwölf Punkte von Joni Kaiser gegen Ende des dritten Viertels rückten die Verhältnisse zurecht. Im letzten Viertel kapitulierte Hohenwestedt dann.

„Ich bin froh, dass wir durch sind, es war eine anstrengende Saison, in der alles schiefgegangen ist, was schiefgehen konnte“, blickte Hurricanes-Kapitän Christian Klemp aufatmend zurück. Für die neue Spielzeit hat er auch bereits klare Vorstellungen: „Wir wollen klarere Strukturen, mehr Disziplin und eine Mannschaft, bei der wir sicher sind, dass ständig zehn Leute im Training sind.“

Das peilt auch Coach Roland Senger an, der das Team nächste Saison wohl wieder betreuen dürfte. Eine Zusage hat er sogar schon, denn Hauke Sievers wird nach einer Saison beim Bezirksoberligisten Eintracht Hildesheim (113 Punkte in sieben Spielen) zu seinem Heimatverein zurückkehren. „Er fängt jetzt hier eine Ausbildung an“, freut sich Senger über die Verstärkung durch den Flügelspieler. Ein weiterer soll nach Möglichkeit ebenfalls zurückkehren: „Jonas Liermann ist ein Wunschkandidat“, verrät Senger. „Da werden wir das Gespräch demnächst suchen.“ Liermann hatte sich kurzfristig der SG Oslebshausen in der 1. Regionalliga angeschlossen, erlebte bei den Nord-Bremern aber eine ziemlich erfolglose Saison.

BG ’89 Hurricanes: Birk (2), Wohlberg (2), Zemaitis (7), C. Cordes (7), Riebesell (2), eters, Nitsch (21), J. Kaiser (24), Klemp (4), Nagel (12), C. Kaiser (4).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Empfang für die Feuerwehren in der Gemeinde Weyhe

Empfang für die Feuerwehren in der Gemeinde Weyhe

Alena Gerber auf Ibiza: Fotos ihres September-Trips

Alena Gerber auf Ibiza: Fotos ihres September-Trips

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Meistgelesene Artikel

Linke und Lauridsen leiten zum Sieg

Linke und Lauridsen leiten zum Sieg

Kelms „Sahnetag“

Kelms „Sahnetag“

„Qualität für die Bezirksliga ist da“

„Qualität für die Bezirksliga ist da“

Lenn-Mika Reiter rettet TV Sottrum einen Punkt

Lenn-Mika Reiter rettet TV Sottrum einen Punkt

Kommentare