Bothels Abwehrmann als Angreifer

0:3 – Rückschlag für den TuS Bothel

Torsten Hoops erwischte mit seinem TuS Bothel keinen guten Tag. Beim SV Ippensen gab es ein 0:3. - Foto: Freese
+
Torsten Hoops erwischte mit seinem TuS Bothel keinen guten Tag. Beim SV Ippensen gab es ein 0:3.

Bothel - Rückschlag für den TuS Bothel: Der Fußball-Bezirksligist hat gestern Abend die große Chance verpasst, sich endgültig vom Abstiegskampf zu verabschieden. Im Nachholspiel beim SV Ippensen gab es ein 0:3 (0:1). Bothels gesperrter Spielertrainer Christoph Meinke redete nach dem Abpfiff nicht um den heißen Brei herum: „Das war ein enttäuschendes Spiel. So wird es sogar noch richtig eng für uns.“

Dabei hatte sich Meinke etwas Kreatives einfallen lassen und Abwehrchef Sven Beyer von Beginn an ins Sturmzentrum beordert. Der Grund: Torjäger Cedric Ahrens traf aus beruflichen Gründen erst in der Halbzeit in Ippensen ein. Ahrens wurde dann gleich nach Wiederbeginn eingewechselt und Beyer rückte auf seine angestammte Position im Defensivzentrum zurück.

Als Ahrens ins Spiel kam, da lag Bothel bereits mit 1:0 hinten. In der siebten Minute köpfte Tobias Detjen nach einer Ecke ein. Zu dem Zeitpunkt hätten die Gäste jedoch schon führen müssen. Nach einem Foul an Gianfranco Cusimano hatte Schiedsrichter Bastian Grimmelmann (TSV Achim) auf den Punkt gezeigt. Allerdings hielt Ippensens Schlussmann Frank Hastedt den Schuss von Sebastian Wichern (3.). Bis zur Pause kam nur ein Weitschuss von Julian Prinz als Chance hinzu (28.).

Die Entscheidung fiel zehn Minuten vor Schluss. Jannik Klein nutzte einen Fehlpass von Sven Beyer aus – 0:2. Wenig später trat Torsten Hoops am Ball vorbei und machte die Bahn frei für Sebastian Klindworth und das 0:3 (83.). „Die Niederlage ist verdient, aber um ein Tor zu hoch ausgefallen“, fand Meinke. - vw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leipzig verpasst Platz zwei - Nächste Schalke-Pleite

Leipzig verpasst Platz zwei - Nächste Schalke-Pleite

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Meistgelesene Artikel

Tendenz: TuS Westerholz verzichtet

Tendenz: TuS Westerholz verzichtet

Reale Reiter bei virtuellen Turnieren

Reale Reiter bei virtuellen Turnieren

Halatsch genießt den Tannenduft

Halatsch genießt den Tannenduft

TuS Kirchwalsede entscheidet sich für Landesliga

TuS Kirchwalsede entscheidet sich für Landesliga

Kommentare