Sportlerehrung und Sportlerwahl morgen in der Pestalozzihalle / Noch Restkarten

Frisch gravierte Pokale warten auf neue Besitzer

+
Frisch graviert und poliert: Noch stehen die Pokale gut bewacht in der Redaktion, morgen werden sie dann an ihre neuen Besitzer überreicht. ·

Rotenburg - Nur noch ein Tag, bis die Sportlerehrung steigt. Die Rotenburger Pestalozzihalle gleicht daher heute eher einer Baustelle. Kein Wunder, laufen doch gerade noch die Aufbauarbeiten für den „großen Tag“. Die vielen Stühle und Tische müssen noch an den richtigen Platz gerückt werden, letzte Soundchecks und die Generalprobe der Show-Acts stehen auf dem Programm, ehe morgen um 19 Uhr der Vorhang fällt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die 20 Nominierten der Sportlerwahl. Wer sichert sich dieses Mal die Titel der besten Sportlerin, Sportler, Mannschaft und Trainer? Das Ergebnis steht bereits seit einigen Tagen fest, doch bleibt es bis morgen noch streng geheim. Die frisch gravierten und polierten Pokale stehen daher gut behütet in der Redaktion der Rotenburger Kreiszeitung und warten auf ihre neuen Besitzer. So viel sei vorab verraten: Die 1 815 Leser, die an der Abstimmung teilgenommen haben, und die zehnköpfige Jury stimmten in mancher Kategorie durchaus unterschiedlich ab.

Ein bekanntes Gesicht führt – wie schon in den vergangenen beiden Jahren – wieder durch die Veranstaltung: Morning-Show-Moderatorin Rieke Bargmann von Bremen Vier. Max Schrom sorgt während der Sportlerehrung für spannende Unterhaltung. Dem Trial-Biker, der zu den besten Deutschlands zählt und zweifacher Weltrekordhalter ist, ist kein Hindernis zu groß. Er wird bei den Zuschauern für staunende Blicke sorgen, wenn er waghalsige Sprünge zeigt oder andere Kunststücke vorführt. Das Besondere dabei: Erstmals überhaupt in einer Show tritt Max Schrom auch mit einem Rennrad auf.

Neben dem Trial-Biker stehen aber noch weitere Künstler auf der Bühne. Die „Smäxs“ – eine Hip-Hop-Combo aus Bremen-Vegesack – zeigen gleich zu Beginn der Show ihr Können. Auch die Gruppe „Street Work ROW“ ist mit dabei. Dabei handelt es sich um ein kreatives Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht unter bestmöglicher Nutzung der urbanen Umgebung, beschreiben die Initiatoren ihr Schaffen. Was sich genau dahinter verbirgt, erfahren die Zuschauer morgen Abend.

Wer noch keine Karte für die Zuschauertribüne besitzt, hat noch heute und morgen die Möglichkeit, sich ein kostenloses Ticket in der Geschäftsstelle der Rotenburger Kreiszeitung (Große Straße 37) zu sichern. · ml

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Kommentare