Frauenteam mischt als Aufsteiger die Liga auf / „Sind hungrig“

MTV Jeddingen sorgt auch in der Landesliga für Furore

+
So sehen Sieger aus: Der MTV Jeddingen holte den Bezirkspokal und die Meisterschaft in der Bezirksliga.

Rotenburg - Für die Frauenmannschaft des MTV Jeddingen lief es im vergangenen Jahr wie geschmiert. Erst wurde der Bezirkspokal gewonnen, dann auch noch der Titel in der Bezirksliga und die damit verbundene Rückkehr in die Landesliga gefeiert.

Damit gibt sich das Team aber noch lange nicht zufrieden. Aktuell mischt es die neue Spielklasse auf und hat als Tabellenvierter sogar noch Chancen auf einen erneuten Aufstieg in die Oberliga.

Dafür gibt es auch ein dickes Lob vom Trainer Oluwolé Olomu: „Die Mannschaft hat in der zurückliegenden Spielzeit großes geleistet und viele tolle Spiele gezeigt.“ Dabei hat sich sein Team nicht nur fußballerisch enorm verbessert. „Vor allem charakterlich haben viele Spielerinnen einen großen Schritt nach vorne gemacht,“ freut sich Olomu und gerät dann ins schwärmen über „seine Mädels“: „Auch nach all den Erfolgen sind immer noch alle Spielerinnen hungrig und haben einen großen Willen.“

Dabei gab es natürlich auch den einen oder anderen kleinen Rückschlag zu verkraften, wie das Achtelfinal-Aus im Bezirkspokal – ausgerechnet gegen die Mannschaft des Kreiskonkurrenten TuS Westerholz. Olomu musste eine 1:5-Niederlage mitansehen. „Das hat die Mädels schon ziemlich geärgert und sie waren danach richtig sauer. In der Liga haben wir uns dann auch revanchiert und deutlich gewonnen.“

Zudem hatte Olomu immer wieder mehrere Ausfälle zu beklagen, darunter die schwere Verletzung von Pia Knieper, die sich nicht nur das Kreuzband, sondern auch noch weitere Bänder im Knie riss und nun sehr lange ausfällt. „Das war für uns ein großer Rückschlag, schließlich ist sie mit ihren 17 Jahren eine Ausnahmespielerin. Aber das Team hat auch auf ihren Ausfall sehr gut reagiert und sie ersetzt“, erklärt Coach Olomu.

Und der mögliche Aufstieg in die Oberliga? „Den peilen wir eigentlich erst in den nächsten zwei bis drei Jahren an, aber es ist auch schon dieses Jahr möglich. Wir wollen langfristig auf jeden Fall zurück in die Oberliga“, zeigt sich der Trainer angriffslustig.

vw

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Bio und Airich benötigen sieben Minuten

Bio und Airich benötigen sieben Minuten

Kommentare